Falsche Ernährung macht Dich stumpf und unfrei!

Nun schreibe ich doch tatsächlich einen Artikel zum Thema Ernährung, wo doch mittlerweile jeder etwas zu dem Thema zu sagen hat und wir ja fast schon von Ernährungsregeln und dergleichen überschüttet werden. Hier möchte ich das Thema Ernährung aber mal ganz anders angehen und ich bin mir sicher, dass Du ein paar Dinge erfahren wirst, die Du vielleicht so nicht kanntest, die aber dein Vitalitäts-Level unglaublich steigern werden.

Bevor ich einsteige, muss ich ein Geständnis abgeben: Ich halte überhaupt nichts von Ernährungsregeln und bin “eigentlich” der Überzeugung, dass ein intakter Körper mit einem gesunden Energie-System von ganz alleine dazu tendieren wird, die Nahrung aufzunehmen, die für den Körper und die Seele gut ist. Leider ist es nun mal so, dass unsere Welt sehr komplex geworden ist und wir mit immer größer werdenden Herausforderungen, auch energetischer Natur, konfrontiert werden.

Wir “müssen” uns heute für Nahrung entscheiden, die uns gut tut und uns darin unterstützt, uns anzupassen – an die neue Energie, die neue Erde und das neue Bewusstsein.

Ich weiß, dass man in gewissen Eso-Kreisen das “Müssen” nicht so gern hat. Ich mag es. Es tut mir aufrichtig leid für alle, die noch auf das Eintreten des “Dürfen” und “Wollen” warten. Wir haben keine Zeit, zu vergeuden und “müssen” alle jeden Tag dran bleiben, heißt, gut für uns sorgen, für unsere Familie, für unser Umfeld und natürlich für die Erde. Dazu gehört das Thema Ernährung.

Denn alles, was in deiner Einkaufstüte landet, hat auch einen Einfluss auf die Gesundheit und das Fortbestehen unseres Lebensraums, unseres Heiligtums, unserer Erde.

Es gibt ein grundsätzliches Thema, mit dem wir uns alle befassen müssen, wenn es um Ernährung geht: Entgiftung. Unsere Erde leidet schon seit geraumer Zeit unter großen toxischen Einwirkungen und dies beeinflusst alle Lebensräume, das Wasser, die Erde und alle Erzeugnisse, die aus der Erde stammen. Es wird mit jedem Tag schwieriger, energetisch hochwertige Lebensmittel zu finden, egal ob im Bio-Markt oder woanders. Dieser Tatsache müssen wir ins Auge sehen. Die Geistige Welt sprach schon an sehr vielen Stellen davon, dass die Toxizität der Erde es unbedingt abverlangt, dass wir unsere körper-eigene Entgiftung ankurbeln. Die Entgiftung im System wird nicht nur durch Sport und bewusstes Atmen herbeigeführt, sondern vor allem durch das richtige Essen. Viele Menschen essen so, dass sie die Entgiftung des Körpers nicht nur unterstützen, sondern sie auch noch abbremsen. Das solltest Du unbedingt vermeiden und folgende Tipps beherzigen.

“Iss nur dann, wenn Du Hunger hast.” Vielleicht ist dir dieser Satz schon einmal woanders begegnet. Ich möchte hier mit Dir noch tiefer einsteigen. In einem intakten menschlichen System ist der Hunger das deutliche Zeichen dafür, dass Vitalstoffe dem Körper zugeführt werden sollen, um die Prozesse am Laufen zu halten. Leider haben heutzutage nur noch wenige Menschen echten Hunger. Wieso? Weil wir in einem extremen Nahrungs-Überfluss leben. Wir geben aufgrund von viel zu vielen kleinen und großen Mahlzeiten dem Magen gar nicht die Chance, hungrig zu werden. Die meisten von uns hecheln den ganzen Tag ihrem Blutzuckerspiegel hinterher und leiden unter falschem oder sogar emotionalen Hunger.

Was kannst Du nun konkret tun, um dies für Dich zu verändern und einen echten Hunger wieder zu spüren?

Durchbrich die Essens-Routine. Lass einfach mal das Frühstück weg und beginne den Tag mit heißem Zitronen-Wasser.

Vormittags ist unser Körper auf Entgiftungsmodus und wir können ihn darin unterstützen, in dem wir der Verdauung eine Pause gönnen. Durch zu üppiges Frühstück wird die Entgiftung aufgehalten und der Körper schafft es nicht, angesammelte toxische Energien zu entfernen.

Die erste Mahlzeit des Tages nehme ich meist zwischen 11 und 12 Uhr zu mir und achte darauf, dass ich zu dieser Tageszeit eher leichte Kost aufnehme. Am Anfang wird dies für Dich vielleicht nicht einfach sein, vor allem dann, wenn Du Dich Jahre lang darauf konditioniert hattest, den Tag gleich mit etwas Herzhaftem zu starten. Aber ich kann Dir sagen, es lohnt sich und die Umstellung wird sich in mehr Vitalität, mehr Strahlkraft, schönere Haut und noch vieles weiteres Positive bezahlt machen.

Da ja das Frühstück relativ spät ausfällt, überspringe ich meist das Mittagessen und esse erst wieder zu Abend. Achte darauf, dass Du zwischen den Mahlzeiten bis zu 5 Stunden Abstand lässt. Dies wird für eine reibungslose Verdauung sorgen. Falls ich vor dem Abendessen doch noch Hunger kriegen sollte oder viel Sport getrieben habe, gibt es da auch wieder etwas leicht Verdauliches. Mir käme nie in den Sinn, mittags oder nachmittags etwas Schweres zu mir zu nehmen, denn der Tag ist ja noch nicht gelaufen und es gibt noch schöne Aufgaben, die es zu erledigen gibt. Da würde mich eine schwere Mahlzeit nur abbremsen.

Ich höre schon Deine Gedanken: Wird diese Frau denn überhaupt satt? Oh ja, das werde ich. Denn ich nehme hochwertige und energetisch geladenen Nahrungsmittel zu mir. Dazu zählen insbesondere Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Getreide wie Hirse, Dinkel, Buchweizen, Amaranth und Quinoa, Nüsse. Auf was ich komplett verzichte, sind Milchprodukte, Fleisch, Weizen, Soja, raffinierter Zucker und Brot im Allgemeinen. Zu meinen Ausnahmen gehören Eier und Fisch. Manchmal signalisiert mir mein Körper ganz deutlich, dass Eier oder Fisch erwünscht sind und ich habe dann auch wirklich Appetit darauf. Wenn dies nicht eintritt, lass ich die Finger davon.

Auch du solltest beginnen, mehr auf die Signale Deines Körpers zu hören, jenseits von Gewohnheiten und Konditionierungen.

Die innere Stimme ist vielleicht noch sehr zart und fast unhörbar für Dich, aber sie ist da und Dein Körper versucht jeden Tag Dir Signale zu geben. Mittlerweile ist es ja auch kein Geheimnis mehr, dass gewisse Lebensmittel von gewissen Systemen bewusst und gezielt eingesetzt werden, um uns Menschen stumpf und “nicht klar denkend” zu machen. Ein Volk, dass man mit Inputs aus Medien und Fernsehen und drogen-artigen Lebensmitteln vollpumpt, ist ja auch viel leichter manipulierbar (das war jetzt mein kleiner Ausflug in die Verschwörungstheorie).

Fakt ist, dass Du es spüren wirst, was es Dir bringt auf gewisse Lebensmittel zu verzichten und andere bewusst zu geniessen.

Meine Meinung oder die von irgendeinem Ernährungs-Guru ist im Vergleich zu Deinem Baugefühl nichts wert!

Häufig wird mir auch die Frage gestellt, woher ich denn als fast komplett “Veganerin” mein Eiweiß herkriege. Das ist eigentlich ganz einfach. Seitdem ich fast täglich grüne Smoothies trinke, spüre ich, dass mein Eiweiß-Level konstant hoch bleibt. Ich bin keine Medizinerin und auch keine Ernährungsexpertin, nur ein Mensch, der gerne experimentiert. Ich habe für mich entdeckt, dass je mehr rohes Gemüse (vor allem Grün-Zeug) ich zu mir nehme, ich umso mehr Power und Energie habe, auch beim Sport. Tierisches Eiweiß fördert nachgewiesenermaßen Alterungs-, Degenerations,- und Krankheitsprozesse, wo hingegen Gemüse, Nüsse und Hülsenfrüchte uns mit hochwertigem Protein ausstatten.

Noch ein Tipp von meiner Seite an Dich: Beginne jede Mahlzeit mit etwas Basischem! Das kann etwas reifes Obst, Salat oder rohes Gemüse sein. Diese Lebensmittel beinhalten Ballaststoffe, die dafür sorgen, dass unser Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Auch das allgemeine Hungergefühl wird dadurch auf natürlich Weise gedämpft.

Eine letzte dringliche Bitte habe ich an Dich: mach Dich bitte mit dem Thema Ernährung nicht verrückt. Essen soll immer noch Spaß machen und etwas Sinnliches bleiben.

Genieß das Essen und sieh die Geschenke, die uns Menschen gegeben wurden.

Ich bin mir sicher, dass wir eines Tages auf einer Erde leben werden, wo wir alle weniger essen, weniger sprechen und weniger tun, dafür mehr sind, mehr lieben und genießen. Ich lebe bereits mit einem Teil meines Bewusstseins dort. Lass uns dort treffen! Ich warte auf Dich…

Namaste und in Liebe,

Bahar

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 33 Jahren bereits fünf Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Empower Yourself, Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

15 Kommentare

  • LIebe Bahar
    Du sprichst mir mit diesem sehr Hilfreichen Blog Beitrag aus dem Herzen und dafür danke ich dir. Danke, danke, danke!
    Es ist jetzt wirklich an der Zeit dies anzugehen und unser Essverhalten zu überdenken, sogar umzukrempeln.
    Am besten noch Heute… go for it.
    😉 herzliche Grüsse

  • Danke Bahar!!!
    Dies bestätigt auch viel – ich vertrage so Einiges auch gar nicht mehr ;(((
    Kann aber trotzdem nicht immer die Finger davon lassen…. *g* – auch wenn ich es mir bewusst ist

  • Der einzige Grund warum ich mich nicht schon längst bei fb abgemeldet habe sind deine Blogs , Infos zu Events , wunderschönen Gedichten , Texten usw die mich jetzt schon seit einiger Zeit begleiten und mich immer wieder aufs Neue überraschen . Gerade durch deine Anregungen habe ich meine Ernährung schon seit einiger Zeit auf Vegan umgestellt und kann alles nur bestätigen im Bezug auf Energie , Haut , Ausstrahlung , Wohlbefinden . Ich folge dir ohne etwas zu Hinterfragen :-)))) ps klar könnte ich auch ohne Fb direkt mir deine Blogs anschauen ! Vielleicht gibt es auch eine Empfehlung bei Vergesslichkeit …haha…

  • Hallo Bahar 🙂 Fakt ist . Ich fühle mich zu 100 % endlich bestätigt ! Dafür danke ich Dir von Herzen.
    Ich kann seid Jahren diesen ganzen ” Stress ums Essen ” nicht mehr hören. Diese ganzen möchtegern Gurus und ihre besser wisserei,nervt mich seid Jahren !!!!!!!! Ich könnte die am lieben alle ausnahmslos anschreien. Weil die einfach keine Ahnung haben. Predigen etwas,und halten sich selbst nicht mal dran. das ist auch Fakt ! Nur der Körper und die SEELE eines Menschen weiß was es braucht. Und ich mache das seid Jahren selbst so ,das ich relativ spät esse,wenn ich eben Hunger hab. und auch esse ich eh nicht so viel über den Tag…. mir reicht das völlig aus… Ich esse das wonach mir ist… Das was da im aussen gemacht wird von den ganzen Eso-und Spiri Szene ist die PURE MANIPULATION ! UND DIE ANGEPRIESENEN PRODUKTE KÖNNEN GENAUSO MANIPULIERT SEIN ! Das fühle ich selbst… und wenn man auf sein Körper hört ,kann man auch in die Produkte fühlen…Ich merke oft wie Intuitiv meine Hände einfach das greifen,dann schau ich mir die äussere Verpackung an,und es fühlt sich gut an… Ich danke Dir von Herzen für diese Offenbarung 🙂 DANKE DANKE DANKE ! WIE GUT DAS ES DOCH NOCH EINIGE MENSCHEN GIBT DIE ANDERS SIND 😉

  • Liebe Bahar
    Das Heisse Zitronenwasser schmeckt sicher 100 mal besser als der Apfelessig von dem du in Cham gesprochen hast….
    Herzlichen Dank und liebe Grasse
    Hanna

  • Danke liebe Bahar! Super Artikel, du beschreibst 1:1 meine Ernährungsweise. All die erwähnten Punkte habe ich für mich auch als die idealste & vitalisierendste Art mich zu ernähren “erforscht”. Früher empfand ich mich als komiziert, weil ich nicht einfach alles essen konnte wie alle um mich herum, ohne dabei gleich körperliche Leiden zu spüren; heute bin ich froh, dass mein Körper mir sofort signalisiert was ihm nicht gut tut. Ich träume schon lange davon, dass irgendwann mal gesunde, frische , vitalisierende Ernährung als “mainstream Kost” in allen Restaurants, Läden & Supermärkten erhältlich sein wird. Ich versuche meinen Teil dazu beizusteuern die Menschen um mich zu einem gesunden Lifestyle zu inspirieren und motivieren. Das fängt v.a. bei den Kindern an. Ich hätte nie das Problem dass meine Kinder keine Früchte und Gemüse essen. Meine Kinder starten den Tag immer mit einem großen Glas “Green Smoothie! Breakfast for Champions, Prost!
    HerzGruss liebe Bahar!

  • Ja, die Ernährung ist schon ein Thema für sich – schließlich basiert unser Erden-Fahrzeug (unser Körper 😉 darauf. Da ich spätestens seit dem Teenageralter damit Probleme hatte und mich eh für Pflanzenheilkunde (und später für die Biochemie des Körpers) interessierte, habe ich selbst verschiedenste Richtungen ausprobiert. Was dabei unübersehbar klar wurde:

    Nahezu jede propagierte Ernährungsrichtung geht auf eine Einzelerfahrung eines Menschen hin, der sich selbst mit der jeweiligen Ernährungsrichtung von irgendeiner Krankheit geheilt hat. Dieses Wissen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen ist Gold wert – für die Menschen, die an eben dieser Krankheit leiden. Mein Eindruck ist jedoch meist, dass es eher darum geht, diese eine Ernährungsrichtung als die alleinig seeligmachende für ALLE Menschen zu verkaufen. Das kommt dann dem Geldbeutel des Autors zugute – nicht jedoch den Menschen, die mit einer anderen Ernährung besser fahren würden.

    Daher ist es immens wichtig, zu betonen, dass JEDER auf sein eigenes Gefühl hören soll. Da stimme ich absolut zu 🙂
    Ich würde es nur erweitern und es nicht nur auf das Essen selbst beziehen, sondern auch auf die Bücher und Texte dazu. Fühlt sich eine beschriebene Ernährungs-Richtung gut an ? Springt sie mich an ? Möchte ich sie vom Herz her ausprobieren ?

    Essens-Gurus hinterher zulaufen bringt wohl herzlich wenig. Informationen aufnehmen und auswerten (durchaus mit dem Bauchgefühl) kann hervorragende Ergebnisse bringen.
    Ich selbst bin erst nach 40 Jahren Leiden drauf gekommen, dass bei mir ein Enzymdefekt zugrunde liegt. Die Lebensmittel, die ich essen kann, ohne dass mein Körper Schaden nimmt, passen in überhaupt keine Schublade (Ernährungsrichtung). d.h. ich mußte schlichtweg eine Liste mit gut verträglichen, etwas verträglichen und gar nicht verträglichen Lebensmitteln auswendig lernen. Was die Anzahl der verträglichen Lebensmittel noch weiter reduziert, ist die Tatsache, dass ich Vegetarier bin.
    Hört sich aufwendig und anstrengend an, aber das war es wert.
    Keine Schmerzen, keine Verdauungsbeschwerden schlimmster Art, keine chronische Erschöpfung mehr, keine Übersäuerung mehr, etc.. Mein Körper wird nicht mehr attackiert. Es ist wie ein neues Leben !! Und die Lebensfreude und Leichtigkeit kehren wieder ein 🙂

    So, lange Rede kurzer Sinn:
    Die richtige Ernährung ist so vielfältig wie das Leben selbst ! Jeder ist in erster Linie DER Experte für sich selbst…. mit ein bißchen Unterstützung von denen, die ein ähnliches Problem bereits gemeistert haben. Nicht mehr und nicht weniger. Ich plädiere dafür, dass wir alle wieder mehr Mut haben, uns selbst zu vertrauen – es wird echt Zeit !

    Und jetzt gehe mein Spezial-Brot backen 😉
    Was ich noch erwähnenswert finde: Zucker, Pommes, Vanille-Eis – was allgemein als sehr ungesund verrufen ist, vertrage ich z.B. hervorragend ! Würde ich aber den allerbesten, biologisch angebauten Kakao essen, würde ich mich ruckzuck vor Schmerzen krümmen. Besser kann einem ein Körper nicht deutlich machen, das er individuell ist und kein Massen-Klon.

    Alles Gute allen Suchenden,
    Stefanie

  • Vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Gesundes Essen ist enorm wichtig umso besser fühlt man sich. Ich energetisiere meine Nahrungsmittel zusätzlich mit sogenannten Teslaplatten. Es hilft sehr.

  • Ich verstehe wirklich was du meinst und worauf du hinaus willst…. aber mich regt bei dieser ständigen Nahrungsdiskussion ehrlich gesagt wirklich auf das jeder immer so tut als könnte das jeder sich leisten. Vor ein paar Jahren habe ich auch noch relativ gut gegessen für meine finanziellen Verhältnisse… aber nun habe ich maximal 150 Euro im Monat für Lebensmittel und lebe von der Tafel. … da ist man froh um Brot und sonstiges. …. und ich kenne einige Leute im spirituellen Bereich die trotz “bayrischer ” “Esskultur” wirklich großartige Channelmediums sind. Ich glaube auch das ich persönlich keinen schlechteren Zugang zur geistigen Welt habe als “Besseresser” aber ich persönlich würde alleine wegen dem Geschmack und meiner veränderten Sicht gerne anders Essen aber als alleinerziehende Mutter brauche ich halt jeden Cent zum Leben.

    • Liebe Sabrina, ich kann mich da nur anschließen…ich würde mich super gerne auch gerne von Bio-Kost ernähren und meine Ernährung gesünder und abwechslungsreicher gestalten, habe aber für Essen Netto 80-100 Euro zur Verfügung und man muss sich immer überlegen und schauen…Und ich glaube, dass es sehr sehr vielen so geht, die gerne würden, aber finanziell nicht können und so fast gezwungen sind, “billige” Discounter-Produkte zu kaufen.

  • Vielen Dank, liebe Bah.
    Ich danke dir für deine Existenz vom ganzen Herzen aus. Danke für jede Zeile jeden Spruch jede Weisheit.
    Ich hoffe und glaube daran das diese “perfekte” Erde ist… und wäre gern ein Teil davon… ich werde versuchen dort mit meinem bewusstsein hin zu kommen.. ich freu mich 🙂 danke danke danke an dir und all unseren Wesen und der Urquelle.

    liebe euch….
    in liebe Mako

  • Die Ernährung finde ich super auch ich mache die Ausnahmen mit Fisch und Eier. Milchprodukte und Fleisch aus Massentierhaltung geht einfach garnicht. Kann man sich in keinster Weise mehr schön reden.

Kommentar verfassen