Die Abgründe der spirituellen Szene

Mein Großvater war Journalist einer Zeitung und in seinem Herzen ein bewegender Schriftsteller. Einer seiner Zitate lautete:

“Menschen sind noch nicht bereit für die Wahrheit, und wenn Sie es eines Tages sein sollten, werde ich nicht mehr leben.”

Heute lebt er nicht mehr und ich weiß nicht, ob es schon so weit ist, dass die Menschheit die Wahrheit vertragen kann. Etwas, was er mir in den Genen womöglich hinterlassen hat, ist dieser unaufhaltsame Durst nach der flüssigen Wahrheit, die wie ein Fluss durch meine Adern fließt und von meinen Fingern niedergeschrieben werden möchte. Darum geht es bei diesem Artikel. Es geht um die Wahrheit und um die Abgründe der spirituellen Szene.

Nur nebenbei erwähnt, ich glaube nicht an die Wahrheit, sie existiert in meinem Verständnis der Welt nicht. Was es jedoch gibt, ist eine punktuelle Wahrheit für eine bestimmte Gruppe von Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt der Erdgeschichte und genau dort hake ich jetzt ein.

Ich frage mich häufig, wie es geschehen konnte, dass ich beruflich in einer Szene landete, die so viele Fakes und maskierte Menschen beherbergt. Ich frage mich häufig, was mir die Quelle damit sagen wollte und wo der Lern-Effekt für mich besteht. Vielleicht geht es darum, all das zu durchschauen. Ich weiß es nicht. Aber eins weiß ich mit absoluter Gewissheit: auch wenn mich Menschen in einen Topf werfen mit all diesen spirituell-teuenden-Menschlein, ich möchte eigentlich gar nicht dazu gehören. Für mich waren es noch nie aussergewöhnliche oder ausserordentliche Dinge, die feinstoffliche und geistige Welt zu sehen und mit ihr zu kommunizieren und das ist es bis heute nicht. Von den Esoterikern und Medien etc. wird Dir aber weiß gemacht, dass dies über-menschliche Fähigkeiten sind, die nur wenigen vorenthalten sind. Das ist jedoch eine Lüge und wirft Abgründe auf, die dazu führen, dass eine Trennung stattfindet. Wir betrachten ein Menschlein, das mit verstorbenen Menschen kommuniziert als einen Halb-Gott, dabei ist er eben nur ein Menschlein, der ein Handwerk beherrscht, so wie es Menschen gibt, die der Kunst oder Musik nachgehen und dort ihr Handwerk haben.

Ich habe in der Esoterik-Szene mehr Menschen gesehen, die nur so vor Unbewusstheit strotzen als irgendwo anders. Eigentlich möchte ich sogleich das Weite suchen, wenn ich eine Person treffe, die mit mir spirituelle Diskussionen führen möchte.

Für mich ist die spirituellste Kommunikation zwischen zwei Menschen entweder die Stille im Gewahrsein oder ein Kuss.

Denk einmal über diesen Satz nach.

Und dann gibt es da das sogenannte W-Verhalten. Leider kann ich Dir nicht sagen, wieso ich dieses Verhalten W-Verhalten nenne, denn dann müsste ich offenbaren, wer der Begründer dieses Verhaltens ist und das wäre nicht fair. Menschen mit diesem Verhalten haben ständig ein breites Lächeln auf ihrem Gesicht und tun die ganze Zeit, während sie unter Menschen sind, so selbstlos und an Materie desinteressiert. Sie geben Dir vielleicht auch mal Ratschläge, wie Du dies und das besser machen könntest, sie selber haben aber nichts im Leben gemeistert. Ehrlich gesagt und unter uns gesprochen, diese Menschen widern mich an. Wieso? Weil sie falsch sind, spirituell tun, aber nicht spirituell sind und weil sie denken, mich belehren zu können, obwohl sie selber ein leeres Gefäß voll von nichtigen Selbstzweifeln und Intrigen sind.

Und nun kommen wir zu einer weiteren Gruppe unter den Esoterikern: die Elite. Sie fühlen sich in Anwesenheit von vielen Menschen sehr unwohl, behaupten, dass Sie alles spüren und die Menschen um sie herum Ihnen die Energie absaugen. Sie sind am liebsten in kleinen Gruppen unterwegs und behaupten, dass sie in diesen Gruppen sich sicherer fühlen. Dabei geht es nur um Aufmerksamkeit. Sie verfehlen komplett den Sinn und Zweck ihres Daseins. Denn die meisten von uns inkarnieren auf diese Erde als Mensch, um genau das Zwischen-Menschliche zu lernen, die Kommunikation und den Austausch zu meistern und miteinander zu wachsen. Wir inkarnieren, um zu erkennen, dass wir nie getrennt sind von unseren Mitmenschen und wir alle eine Familie sind. Natürlich wird diese Elite dies zu 100% bestätigen, aber in großen Gruppen sein mag man dennoch nicht. Die negativen Energien der anderen könnten einem ja einen Schaden anrichten. Aber genau deswegen bist du doch hier, elitärer Esoteriker, um zu lernen, dass es nichts Feindliches gibt.

Begegnest du mit Liebe, begegnet Dir Liebe. Sehr einfach.

Du fragst Dich, wieso ich diese Zeilen schreibe? Vielleicht denkt ein Teil in Dir sogar: Ah, sie will sich nur profilieren und tut besserwisserisch. Ich grüße diesen Teil in Dir, umarme ihn und liebe ihn. Diese Annahme ist aber nicht richtig. Ich schreibe diese Zeilen, weil ich weiß, dass eine neue Zeit angebrochen ist. Eine Zeit, in der wir keine spirituellen Gurus, Meister oder Idole mehr benötigen, weil wir erkannt haben, dass das Spirituellste die Selbst-Erforschung ist. Du bist so wunderbar, so wertvoll und einzigartig. Nimm Dir einen Moment Zeit, spür in Dich hinein. Du wirst ganz genau wissen und spüren, was ich meine.

Wir läuten gemeinsam die Ära einer spirituellen Befreiung ein, eine Ära der Befreiung, die uns für Liebe empfänglicher macht…Herzlich willkommen!

In Liebe

Bahar

 

 

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 33 Jahren bereits fünf Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Empower Yourself, Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

47 Kommentare

  • uiiih! Liebste Bahar, ich weiss ja nicht wer oder was Dir da begegnet ist, aber mir scheint, dass Dich da jemand oder etwas sehr aufgewühlt hat. Dieser Artikel schreit gerade zu Deine Gefühle heraus. Ich danke Dir von ganzem Herzen, dass Du dieses Thema hier ansprichst. Weisst Du, ich beobachte seit vielen Jahren diese “Szene” und musste 51 jahre alt werden, um jemandem wie Dir zu begegnen. Jemandem, der authentisch ist, die “Sache” sehr ernst nimmt und dem es wirklich um die Liebe und die Heilung auf dieser Erde geht.Viele sind mir bereits begegnet, denen es nur ums profilieren ging, nannten sich selbst Heiler und vergassen dabei völlig, dass diese ganze Kraft von jemand kommt, dem wir unsere ganze Demut, unsere Achtung und vorallem Respekt und grosse Dankbarkeit entgegen bringen sollten. Fehlt dies, hat das in meinen Augen nichts mehr mit Liebe zu tun. Ich bin so froh, Dir begegnet zu sein, um endlich lernen zu dürfen,all den Menschen, den Tieren, den Pflanzen, ja der gesamten Mutter Erde die Liebe und Heilung zukommen lassen zu können die sie verdient. Ich freue mich riesig auf meine Ausbildung bei Dir und sage nur danke danke danke… Love you

    • Liebe Ursula, du sprichst mir aus dem Herzen – auch ich durfte so “jung” werden aber ich habe anscheinend direkt auf Bahar “gewartet” bis ich mich diesen Themen öffnen konnte. 🙂 So schön… in tiefer Dankbarkeit und Liebe – love love love…

  • Oh jeeee – was habe ich mich vor dem Bild erschrocken eben. Ich bin froh darüber, sonst hätte ich wahrscheinlich nicht jetzt schon gelesen. Vielen Dank dafür! Habe ich die Botschaft verstanden? Ich weiß es noch nicht.
    Vielen Dank für deinen gesamten Block! Es ist witzig: immer nur dann, wenn es gerade passend ist, finde ich neue Einträge, die du schon lange verfasst hast, die sich aber vor mir verborgen haben, obwohl ich auf gleichem Link schon war. Find ich voll cool 🙂
    Liebe Grüße und ich freue mich auf – ALLES einfach
    Ann-Cathrine

  • Toll…
    In den letzten Jahren hab ich viele Menschen in dieser und um diese Szene “kennen gelernt” und beobachtet. Einige die ihre Jünger um sich scharen…Andere die laut aussprechen wie authentisch sie sind, wei sie direkte Botschaften von Engel kriegen… und wir ( in diesem Fall meinte dieses “Medium” ganz klar mich) halt nur … irgendwas… und was ist passiert in mir, wenn ich fühlte da stimmt dich was nicht.. diese Person spielt eine Rolle… ich habe mich schlecht gefühlt dabei, ja ich dachte mein Ego hat ein Problem…so ein Sch….
    Einmal mehr liebe ich deine Direktheit . Danke

  • Liebe Bahar, dies ist mein erster Kommentar in deinem Blog. Du sprichst mir aus der Seele, danke für deinen Mut. Hinter mir liegen einige Ausbildungen im Bereich Medialität und Spiritualität. Ganz viel habe ich gelernt, vielen Menschen bin ich begegnet. Die meisten waren Suchende. Ich habe immer in meinem Leben auf mein Herz gehört und ich war erschrocken, was mir in der Eso-Szene manchmal begegnet ist. Hier wird moderne Quantenphysik und mittelalterliche Magie zusammengemischt und heraus kommt eine Suppe aus Ego-Wahn und Abgehobenheit unter dem Deckmantel der Liebe und der geistigen Welt. Um Gottes Willen nicht bei allen, ich hatte auch einige sehr bodenständige Menschen getroffen. Dennoch glaube ich wirklich, hier wird von Himmel gechannelt, was gerade so kommt, oft schöne Worte, aber sollte man unterscheiden wo sie herkommen. Aber es ist mal wieder das Ego, was natürlich irgendwas himmlisches mitteilen will, als einfach zu sagen, es sind Worte die ich wahrnehme, in meinem Herzen. Ich finde es klasse, das du hier offen und ehrlich darüber schreibst, weil es um Wahrheit geht und um Verantwortung. Danke dir von Herzen.

  • Sehr genial, danke dafür. Genau das ist auch meine Meinung. Jeder kann mit der Geistigen Ebene kommunizieren… indem die Leute bestimmte Menschen auf ein Podest setzten wollen sie die Verantwortung abgeben und die selbsternannten gurus profitieren natürlich davon und schon ist der Kreislauf “perfekt“. Es gibt soooo viele die meinen sie wären halbgötter….
    Danke für Deine sehr echten Zeilen.
    Herzliche Grüße Vanessa

  • Liebe Bahar – du möchtest das Weite suchen, wenn jemand mit dir eine spirituelle Diskussion beginnt, gleichzeitig möchten wir aber gemeinsam eine spirituelle Ära einleiten. Ich halte es für schwierig, wenn man darüber nicht diskutieren darf. Es gibt so viele Fragen oder Einsichten, die man gemeinsam auswerten kann um gemeinsam zu wachsen – wie in jedem anderen Handwerk auch. Ich persönlich würde ohne regen Austausch nicht sicher sein, ob ich auf dem richtigen Weg bin. LG

    • du hast absolut Recht, lieber Christian —- und natürlich führe ich liebend gerne Gespräche über spirituelle Themen. Nur leider sind die meistens ego-gefärbt. Meine Kritik galt diesen Gesprächen. alles Liebe B

  • Ich sehe das ähnlich wie du und habe mich darüber auch schon aufgeregt. Bei meiner Arbeit im Seminarzentrum erlebe ich einiger solcher Menschen. Manche von ihnen sind auch Referenten, aber ausnahmslos alle -ob Referent oder Seminarteiilnehmer, inskl. meiner demütigen Wichtigkeit – befinden sich in einem Lern- oder Entwicklungsprozess. Deswegen scheint mir das Bild wie auch der Titel deines Blogs etwas überzogen. Ich würde es eher Spiritituelle Masken oder Um- bzw- Irrwege nennen. Ich will damit nicht dein Beitrag bewerten – das steht mir nicht zu – sondern es solll nur meinen Standpunkt klar machen.

    “Für mich ist die spirituellste Kommunikation zwischen zwei Menschen entweder die Stille im Gewahrsein oder ein Kuss.”

    Ein sehr schönes Zitat von dir!

  • Liebe Bahar,
    du spricht mir aus der Seele. Wir hatten ja nun wirklich viel Gelegenheit, viele “Spirituelle Menschen” kennen zu lernen und imner noch kennen lernen. Manchmal erschreckt es mich immer noch, vielleicht ist das mit ein Grund weshalb ich gerade das Verlangen verspüre mich zurück zu ziehen. Vielen Dank für Dein Sein, für Deine Arbeit und Deine Ehrlichkeit!
    Alles Liebe
    Roswitha

  • Danke liebe Bahar für deinen Beitrag. Aus meinen Begegnungen und Erfahrungen kann ich nur sagen : Wir sind Alle, gewöhnliche Menschen, durch die der Atem Gottes fließt und uns manchmal dabei Außergewöhnliches vollbringen lässt.
    Love
    Annett

  • Liebe Bahar,
    danke danke danke! Wie sooft ist es mir ergangen und ich suchte wie die Vorschreiberinnen den Grund bei mir, da die anderen ja etwas besseres und erleuchteter sind, und bestimmt nur mein Ego zu stark ist oder mein Mitgefühl sich irgendwohin verdrückt hat.
    Man darf auch mal ehrlich wütend sein und seine Meinung preisgeben. Ich finde das ist auch eine Facette von Mitgefühl. Wie auch immer.
    Zum Glück habe ich mich, Dich, uns gefunden und danke Dir von ganzem Herzen, dass Du unsere Herzen in die Freiheit und an die Wahrheit führst!
    In Liebe
    Simone

  • Liebe Bahar,
    ich LIEBE Deine Artikel, weil Du mir aus dem Herzen sprichst, egal um welches Thema es bisher gegangen ist. Du bist für mich eine Bereicherung, vor allem weil ich durch Dich auch meine Wahrnehmungen bestätigt bekommen habe, für die ich mich Jahre rechtfertigen musste. Ja, lass uns die „Szene aufmischen“ haha 🙂 Herrlich!!!
    Big hug, Beate

  • Einfach ehrlich! Das finde ich mehr als genial!! 🙂

    Vor über 15 Jahren bin ich auch in diese Masche der “ich kann was und du bist nur mein Schüler” Masche gefallen, habe quasi meine eigene Macht abgegeben, an Gurus und Meister geglaubt und immer auf den Momente der “Erleuchtung” hin gebibbert… ja, ich war damals noch quasi ein Teenager… vor über 5 Jahre hatte ich dann den Flashback: es wurde mir alles zu viel was die Eso-Szene anbelangte. Vieles hatte ich bis dahin gelernt, war bei vielen Medien und jedesmal total begeistert… bis der Alltag wiederkehrte.

    Erst als ich mich wieder “geerdet” hatte – was eine ziemlich chaotische Zeit war – kann ich heute viel bewusster durch die Welt gehen. Ich weiss zwar was in der “Eso-Szene” abgeht, kann damit aber leben, darüber blicken und inzwischen sogar denken, dass jeder an seinem Punkt im Leben steht. Niemand kann mehr oder weniger, sondern steht einfach nur an einem anderen Punkt in seinem Leben. Und es ist gut so!

    Manchmal muss ich lächeln, wenn mir jemand aus der Eso-Szene mittleidig sagt: oh, du arbeitest im Büro, muss auch hart sein! 😉 he, hallo, das ist das was ich wohl am besten kann 😉 und ich bin ganz zufrieden. Es geht doch nicht darum, was man tut, sonder wie man es tut!

    item… ich rutsche gerade in die Phase in der ich mich wohl auch gleich auskotzen könnte 😉 nein, mal im ernst, ich finde es genial, dass es jemanden wie dich gibt, Bahar!!! DANKE! und weiter so!

    Ein “stiller-Kuss” für dich
    Bina

  • Liebe Bahar,
    Da schreibt aber eine, die bei anderen so manches auf den “Geist” geht. Ist es nicht genau das, was es für Dich persönlich bedeuten soll? Dass es Dich anregt zu tiefen Gedankengänge?
    Aber sind es nicht alles nur Versuche von Menschen sich selbst, andere und Gott zu begreifen? Sollten wir nicht lieber Güte, Akzeptanz und Toleranz zeigen und anstatt durch unsere Bewertung eine Trennung hervorrufen?
    Liebe Grüße
    Erik

  • Hallo Bahar,
    Dein Artikel sagt wohl mehr über Dich aus als über die spirituelle Szene. „Abgründe“ ist ein hartes Wort, da gibt es wohl ganz andere in der Welt.
    „Menschen, die nur so vor Unbewusstheit strotzen“, Menschen, die „nur so tun“, die aber nichts im Leben gemeistert haben“, die „ein leeres Gefäß voll von nichtigen Selbstzweifeln und Intrigen sind“ – was sind das für Interpretationen – und sie „widern“ Dich an, sind „falsch“ uvm. Dann die Kategorie der „Elite“, die „komplett den Sinn und Zweck ihres Daseins verfehlen“ – wow – was offenbart sich da als Sichtweise auf Deine Mitmenschen?
    Jeder spirituell Suchende befindet sich an seinem ganz individuellen Punkt der Entwicklung, probiert sich aus, oft voller Enthusiasmus, versucht hier, scheitert da, hat seine ganz persönlichen Erfahrungen gemacht und verdient Respekt, keine Verurteilungen.

  • Hallo Bahar,
    ich finde es gut, dass immer mehr Menschen die sich in “der Szene” bewegen offen Kritik üben. Ich kann Deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Die Fraktion “Licht und Liebe, ich wünsche mir einen Parkplatz beim Universum” hat mich lange getriggert. Inzwischen kann ich ihnen neutral begegnen und muss nicht mehr mit Aggression resonieren, sondern versuche (klappt nicht immer) neutral zu sein. Füße auf den Boden, Herz an und schon kann ich meistens den Menschen dahinter sehen – und die Situation ändert sich sofort. Jedem das seine.
    Das Menschen “Fakes”, wie Du sie nennst, auf ein Podest stellen, liegt vielleicht auch daran: sie wollen es schön einfach haben. Entwicklung ja, dafür durch den eigenen Morast stapfen, nein danke. Für mein Empfinden ist spirituelle Entwicklung nicht nur die Einsicht in Eigenverantwortung zu gehen – sondern diese auch noch zu leben. Das ist anstrengend, aufwühlend und natürlich wunderschön…. aber eben nicht immer easy peacy. Da ist es doch einfacher, jemandem zu folgen, der einen auf “dickes Seelenwissen” macht. Trotzdem finde ich es gut, dass Du solche Dinge ansprichst, denn gerade am “Anfang” auf solche Leute zu treffen kann verherend sein. Ohne Hinterfragen bzw. eigenes Wissen die Wahrheiten anderer zu schlucken, kann einen Menschen auf der Suche schwer belasten.
    Lass Dich nicht anwidern, begene ihnen mit Liebe oder null Resonanz.
    Liebe Grüße
    Stephanie

    • liebe Stephanie, es widert mich nicht an, sondern amüsiert mich und manchmal sind Worte einfach nur Worte zum Wecken 😉 namaste und alles Liebe

  • Liebste Bahar
    Auch wenn ich dich noch nie persönlich kennengelernt habe, so lese ich immer wieder deine Blogs, schaue deine Videos und höre regelmässig verschiedene deiner Meditationen. Ich habe mit meinen 51 Jahren schon vieles in der Eso-Szene ausprobieren dürfen, doch erst bei dir fühle ich mich angekommen. Ich möchte nicht viele Worte schreiben, möge meine Verbundenheit und meine Dankbarkeit dir gegenüber auf der Seeleneben fliessen……ganz nach Mahatma Gandhi: Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt…
    Alles LIEBE für dich
    eva

  • Liebe Bahar,
    ich finde das du klare Worte dazu genommen hast. Klar und verständlich. Es gibt genug Menschen die vielleicht Seminare leiten die Mann und Frau nicht verstehen..die schweben gleich mit dem ganzen Seminar mit ;). Ich glaube solche Menschen wollen im privaten Leben, egal ob Lehrer oder Teilnehmer auch die Füsse nicht auf dem Boden halten, es könnte ja unangenehm werden, wenn Stein(chen) auf dem (Lebens)Weg sind, dass könnte weh machen. Ich habe auch mühe mit Leuten die mit angst Mach(t)erei macht über Menschen haben. Das tönt jetzt vielleicht einwenig schräg. In den Kirchen sieht man Jesus praktisch nur am Kreuz hängen und das ganze Leiden. Aber Jesus hat ein paar Jahre lang sehr schöne Dinge vollbracht. Heilen und Menschen mit nur ein paar guten Stichworten wieder auf einen glücklichen Weg gebracht!
    Positive Erlebnisse! Leider sieht man solche Bilder von Jesus wenig in den Kirchen. Und wer steckt dahinter? Der Mensch. Aber ich denke das wird sich ändern! Ich glaube fest daran das die Nächstenliebe wieder im Vordergrund kommen wird!
    Ich danke dir Bahar!

    Lieber Gruss Beatrix

  • Hi,
    ja, auch ich kann Dir zu 100% zustimmen ! Es ist unglaublich, wieviel Falschheit und Selbstbetrug unterwegs ist. Viel von dem wird – glaube ich – auch ‘Messias-Syndrom’ genannt…. da sind diese Menschen in eine Art Falle gelaufen und meinen, sie hätten alle Entwicklung hinter sich und könnten jetzt Anderen erzählen wie es geht. Und bleiben Jahre bis Jahrzehnte dort stecken – es ist ja bequem (wirkliche Arbeit an sich selbst kostet Kraft, Mut und Ausdauer).
    Ich war viele Jahre aktiv in der Partei ‘Die-Violetten – für spirituelle Politik’. Habe dort einige tolle Leute kennengelernt, die wirklich was für die Verbesserung der Gesellschaft tun wollten. Leider wurde sehr viel von genau solchen Menschen, wie Du sie oben beschrieben hast, wieder ausgebremst und gestoppt. Sie können einfach nicht zulassen, dass ein Anderer etwas schafft, was sie nicht hin bekommen. In den Jahren habe ich erlebt, wie viele gute Leute immer wieder die Partei verlassen haben (aus Frust über eben diese Ausbremserei und dieses ‘Sich über Andere stellen’). Der Mitgliederschwund geht ungebrochen weiter… ich denke hier passt das Jesus-Zitat: ‘Lass die Toten die Toten begraben !’

    In meinem privaten Leben habe ich mich glücklicherweise immer auf meinen Instinkt verlassen können und aufrichtige spirituelle Menschen in mein Leben gelassen + angezogen. Auch wenn ich selbst nicht hell-sehend (eher hell-wissend/hell-fühlend… ich weiß + spüre die Dinge eher) bin, war + ist die andere Welt/ die anderen Frequenzebenen immer natürlich und selbstverständlich…. ich verstehe auch nicht, warum man da ein Brimborium drum machen sollte.

    Bahar, Du hast eine sehr schöne, leichte, freundliche, offene und liebevolle Energie (kam mir aus einem Video entgegen ;-)) Bleib so, damit verschönerst + heilst + erhebst Du die Welt. Manchmal muß man genervte Energie rauslassen – das ist auch gut so, sonst wendet sie sich gegen einen selbst. Auch hierzu fällt mir Jesus ein, wie er die Geldwechsler + Händler aus dem Tempel warf – das nennt man auch ‘Heiligen Zorn’….. es ist eben nicht alles nur Licht- + Liebe-Gesülze. Ja, Jesus war schon ein kluger Mann… ich unterhalte mich auch heute gerne mit Sananda.

    Breite Dein Licht aus – es wird benötigt 🙂

    Viele Grüße,
    Stefanie

  • Liebe Bahar. Einmal mehr toller Beitrag! Trotzdem kann ich nicht zu 100% zustimmen. Der Punkt bezüglich der alles spürenden Elite ist nicht ganz korrekt. Das sage ich aus eigener Erfahrung.
    Ich musste in meiner Vergangenheit sehr vieles miterleben ohne zu wissen wer oder was ich bin. Dank eines Seminars bei dir durfte ich erkennen, dass ich eine Hybridseele bin. Aber trotzdem litt ich weiterhin an sehr vielen Reizen – am schlimmsten: die Energien anderer Menschen! Was übrigens nichts mit Energieraub zu tun hat, sondern schlichtweg mit Hypersensibilität. Doch das Wissen darum erfuhr ich erst vor etwa 4 Monaten mit der medizinischen Diagnose Asperger-Autistin. Also habe ich mich damit angefangen auseinander zusetzten und konnte kaum glauben, dass wir Aspies aus spiritueller Sicht bereits mit den neuen Strukturen des goldenen Zeitalters gesegnet sind. Wir sind die Basis des neuen Denkens und Bewusstseins. Trotzdem noch ein Aber: die Zeit war in der Vergangenheit nicht reif für unsere Fähigkeiten, unser Wissen unsere Andersartigkeit. Mobbing und Verachtung gehört seit ich laufen kann zu meinem Leben! Dazu noch permanente Reizüberflutungen aller Art, welche besonders in den letzten Jahren zugenommen haben. Glaubst du wirklich, dass ich da noch mehr Aufmerksamkeit ganzer Gruppen will? Glaubst du wirklich, dass es so einfach ist, wie du das darstellst? Ich liebe Menschen. Ich liebe gute Gespräche. Trotzdem ist es für mich eine physisch, psychisch und mentale Qual, mich in grossen Gruppen zubewegen. Die ganzen Eindrücke die in solchen Momenten auf mich einprasseln überlasten mein Gehirn komplett! Mag sein, dass es für dich nicht nachvollziehbar ist. Doch mit deiner Aussage verurteilst du uns Abnorme, welche auch so schon von der Gesellschaft geächtet werden und das macht mich unglaublich Traurig. Kleiner Tipp an dich: vielleicht lässt du dich einfach mal auf ein Gespräch mit uns Andersartigen ein und hörst einmal genau hin?

    Und ja: nicht alle in der Eso-Szene welche sich bewusst aus grossen Gruppen heraus halten sind Autisten. Sondern glauben tatsächlich an Energieraub durch Mitmenschen. Diese Seelen sind noch nicht soweit um zu erkennen. Bei einem Gespräch sind die Unterschiede erkennbar.

    • meine Liebe, ich spreche nicht von Dir in diesem Artikel und auch nicht von Menschen, die an einem ähnlichen Punkt stehe und sind — ich spreche von denen, die tun als ob und nicht den Mut haben, sich selbts zu leben — vielleicht klärt das ein wenig auf — ich freu mich auf dich und bin verbunden mit Dir, im Stillen!

  • Ich würde so gerne ein Treffen haben , einfach nur einmal sehen und hallo sagen in die Augen sehen, weil mein Bauch es mir sagt , weil es so unheimlich und verzaubernd ist , schon fast schräg xD da ich mit meinem seelenfreund jedesmal über genau das rede und diskutiere was in jedem Atikel steht und ich finde es gut und bestätigt mein Gefühl das die Skepsis hier nochmal zu, Ausdruck gebracht wird, Energieräuber gibt es nicht wirklich aber ich denke das es evtl. Wie du sagtest das man mit manchen Menschen nicht will, die faszizien oder wie sie heißen , dünne bindegwebsschicht speichert traumatische Erlebnisse bzw kann vernarben , ähm und das Ding ist das wenn man die genik und Programmierung die im Gehirn ablaufen tut mich immer wieder zur Besinnung führen wenn mir der Gedanke mir würde von jemanden Energie geraubt , Energien gibt man frei und den meisten ist nur nicht bewusst das man seine Energie leiten kann, wie schon beschrieben holt einen das ego immer wieder ein , aber wenn man zur Quelle will muss man ja gegen den Strom schwimmen , das ego schwimmt mit dem Strom , ich mache mir so oft Gedanken ob ich nicht weg gehen sollte irgendwo anders hin weil ich nicht ankomme , ich suche nach Menschen die verstehen was Leben ist , und da mich der Tod eindeutig nicht haben will wie ich es immer wieder und wieder erfahren musste , habe ich nach meiner letzten Kriese gedacht, ich bin Leben aber warum hindere ich mich daran , wenn es mir schlecht geht ziehe ich mich in meine vier Wände zurück mit meinem geretteten Kater und alle drehen hol weil sie denken ich tue mir was an , dabei bin ich der fröhlichste Mensch erfreue mich an meiner Liebe zu allem was so schön ist , warum stehe ich ständig unter Beobachtung und Werte bewertet , wir haben nicht das Recht zu urteilen und ich versuche mich mit aller Kraft nicht Ärgernissen zu konzentrieren , manchmal würde ich gerne Ohrfeigen verteilen wenn jemand sagt das wenn mein Kater vom Tierarzt kommt in der Transport box sitzt es sei nicht aus Glas und ich am liebsten losheulen würde weil ich nicht verstehen kann wieso sie sich nicht in die Lage versetzen können eingeengt benebeln in einer schaukelnden box zu sitzen ohne halt alles fremd , warum dann nicht besonders achtsam und das ich meinen Kater besser ernähren würde wie mich selber , nein stimmt nicht ich informiere nur mich genau über das was eigentlich normal ist und wenn ich mich etwas annehme dann ist mein herz dabei , warum hat noch keiner gesehen und ich Frage jeden was im Buch der kleine Prinz steht , sieht keiner was für große Wissenschaftler erwähnt sind , die Relativitätstheorie und die Aussage die es macht wie wir unser inneres Kind verdrängen lassen , ich bin teilweise unsicher ob ich richtig Gelsen habe da einige geschickt im verschleiern sind aber ich habe eine Technik entwickelt und Stelle gezielt Fragen damit sich die die es bereits wissen sich zeigen ,

  • Manchmal fülle ich mich in letzter Zeit ein bisschen überfordert und ich weiss einfach nicht mehr was wahr oder falsch ist, obwohl ich es versuche herauszufinden. Ich weiss nur was ich erlebt habe, höre oder sehe und einfach von mir aus weiss. Wenn ich über Spiritualität rede, geht das gar nicht mehr so wie früher, weil meine Erfahrungen einfach anders sind und es zum Streit kommt. Mir ist einfach aufgefallen, wenn sich meine Schwingung erhöht, dann heisst das nicht das ich nicht mehr mit negativen Themen konfrontiert werde, sondern das ich einfach innerlich kraftvoller, mit mehr starker feinartiger Energie aufgeladen werde. Ich ziehe Negatives an, weil ich meine Aufmerksamkeit dem schenke. Früher hat es scheinbar viel höher entwickelte Zivilisationen auf der Erde gehabt, als wir es heute als Menschheit sind. Da hat es aber auch hoch entwickelte negative Wesen gehabt.
    Und das wollte ich auch schon mal irgendwo, irgendwie loswerden, weil das einfach so viele Menschen in der spirituellen Szene glauben und für mich es einfach nicht stimmt. Die Liebe ist NICHT die höchste Energie. Sie ist auch nicht die einzig richtige Energie. Sie ist eine einfach eine sehr starke Manifestationsenergie. Es gibt da eine viel höhere Energie, aber sie ist nicht ganz ungefährlich. Sie ist eine sehr reine Energie, die nichts manifestiert, sondern alles wegschwemmt. Sogar die Liebesenergie. Diese Energie ist neutral und kann nichts formen, sondern nur lösen. Wenn man sie aber richtig einsetzt, kann sie auch das Leben enorm erleichtern.

  • Auch wenn der Text älter ist, man findet ihn via Google.
    Ich finde, liebe Bahar, du übertreibst.

    Ich finde, spirituell zu sein kennt keine richtige Definition. Es geht um gewisse Dinge, ja. Aber in erster Linie erkenne ich spirituelle Werte eher dort, wo man nicht andere kritisiert, sondern einfach das sagt (oder lebt), was man für richtig hält. Also nicht so viel darüber schreiben, was man (an anderen) auszusetzen hat. Ich bin manchmal sehr unspirituell, zB jetzt. Das kam, weil mich der Text direkt angesprochen hat, ich sei elitär, weil ich Energien anderer Menschen spüre, und nicht gerne in Gruppen unterwegs bin. Da bin ich auf einmnal sehr schlecht in der Laune geworden. 🙂
    Negatives in jeder Art zieht immer negatives nach sich. Tendenziell.
    Schreibt jemand, der sich oft ausgegrenzt sieht, weil er anders lebt. Weil andere so oft meinen, eine Erwartung müsse entsprochen werden. Dabei halte ich mich für sehr spirituell. Nur ich brauche eben keine andere Menschen dazu. Was ich genau tue, also was mein Leben in meinen Augen spirituell macht, will ich nicht sagen. Nur so viel: Es widert mich an, zu hören, ich widere jemand an, weil ich anders bin.

  • Liebe Bahar
    Sei in Liebe umarmt. Wenn du selbst die Liebe bist im stillen Gewahrsein,dann ist eine Umarmung oder ein Kuss zwischen zwei Menschen das grösste Geschenk.
    im Gewahrsein der Liebe Gerald

  • Liebe Bahar!!!

    Ich danke DIR* * * für diesen Artikel, der mir soeben zu gefallen ist und mich an mein Schreiben erinnert hat.
    An mein Inneres pochen für eine neue Ära erinnert hat und an mein fortwährend unaufhaltsames SEIN* * *

    Danke, an alle, die Tag für Tag mehr Licht in diese Welt bringen und in immer größer werdender wahrer Liebe zu sich selbst, die Welt verändern und somit neu ordnen.

    WER? wenn nicht WIR!!!

    Fr 27 Dez 2013

    WER,…wenn nicht WIR.

    Nehmt all euren Mut, lasst los, was euch halten möchte,

    gebt ab, was von euch
    nehmen möchte.

    Wiegt euch im Licht, in der unendlichen Sicherheit der Liebe,

    …das ist eure einzige verSICHERUNG die ihr habt, alles andere ist SCHEIN.

    Liebet euch bewusst und selbst. SELBSTbewusstSEIN
    Liebet euch und eure nächsten. NÄCHSTENLIEBE-ALL EIN.

    Diese Kraft in eurem HERZen, ist nie endend, erkennt euch im

    Spiegel des Anderen.
    Transformiert und klärt, alles Hochkommende,

    ERlöst euch von allem,
    was JETZT nicht mehr dienlich ist,..für euer HIER sein in LIEBE,

    in Vollkommenheit*
    In EINs Sein,- in ZWEIsam,- in GemEINsamkeit*

    Macht euch bereit, packt eure 7 Sachen, eure sieben Siegel, eure sieben
    Chakren, öffnet die Tore IN EUCH… eines strahlender als das andere.

    Hüllt jegliche Furcht, jegliche Angst, jegliche Trauer, jegliche Wut EIN, in das
    vollkommene Licht in eurem Herzen..hier ist die TransformatIONsflamme,

    die immer und fortwährend brennt.

    EWIGlich* EWIGLICHT

    In Liebe ALLeins

    HERZUMARMUNG
    Esther Alexandra

Kommentar verfassen