Starpeople “LIVE” Vortrag

Folge 35 – Live Aufzeichnung von Facebook “Live”.

Hast du manchmal das Gefühl, nicht “von Hier” zu sein, in einem falschen Film zu stecken?

Fühlst du dich oft fremd und hast ständig eine Sehnsucht nach einem Ort, den du nicht kennst?

Hast du das Gefühl, dass egal was du tust, Menschen dich ablehnen oder einfach nicht verstehen?

Leidest du oft unter Verdauungsstörungen, Allergien und starken Reaktionen auf deine Umwelt?

Und auch wenn diese Themen nicht auf Anhieb mit dir in Resonanz gehen, könnte diese Podcast Folge, die wir live in Facebook aufgezeichnet haben, dir Wege aufzeigen, deine Spiritualität bewusster zu leben.

Ich möchte dir gerne von den Starpeople/Hybridseelen erzählen, was das Besondere an diesen Menschen ist. Du könntest auch die Antwort darauf erhalten, ob du ein Starpeople bist oder nicht und darüber hinaus, wie du es schaffst, deine Andersartigkeit zu leben, zu lieben und mit deiner spirituellen Essenz verbunden zu sein!

Du möchtest “live” beim nächsten Starpeople Seminar dabei sein? Das nächste findet im März statt. Hier mehr Infos!

 

Hier geht es zum Podcast auf iTunes: http://apple.co/2p9psqW
Hier geht es zur offiziellen Homepage von Bahar: www.baharyilmaz.com
Hier geht es zur Video-Version des Podcasts: www.baharyilmaz-blog.com/podcast
Weitere Videos und Inspirationen auf YouTube: www.youtube.com/user/baharyilmazofficial

Jetzt abonnieren auf

iTunes Soundcloud Youtube Stitcher Spotify

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 33 Jahren bereits fünf Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Empower Yourself, Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

3 Kommentare

  • Ich habe mir den Vortrag eben angeschaut….ich bin 35 und habe nur geheult,weil jeder verdammte Punkt zutrifft…ich bin so dankbar für diese Folge…weil ich jetzt endlich Frieden schließen kann mit meiner Vergangenheit….danke Bahar

  • Herzlichen Dank Bahar für diese wahren Worte! Endlich verstehe ich mich besser!
    Ich bin nun bald 55 Jahre alt; mein Weg war oft ein «sich im Kreis» drehen (wiederkehrende Themen), oftmals auch ein «wie benommen» Sein und deshalb auch ein passiv Sein: Entwicklungen meiner Biografie. Themen wie Selbstwert, «warum bin ich so anders», Selbstmitleid, Opfer-Haltung, ein «gelähmt» Sein zeigten sich immer wieder. Mein Weg ging über Yoga, Hinduismus, Tibetischer Buddhismus, Vipassana, christliche Mystik, Marianne Williamson, Tara Brach und viele mehr: jede, jeder hat mich ein Stückchen weiter gebracht; ich nährte oftmals vor allem meinen Kopf, aber weniger mein Herz und meinen Körper. Einen Schritt nach vorne, zwei zurück; ab und zu fanden aber schon auch Schritte nach vorne statt!
    Ich merke jedoch, dass mich dieser Lebenslauf nach 55 Jahren auch etwas müde gemacht hat. Ich wusste, ich bin anders, als andere, «normale» Menschen. Als kleines, ca. 5-jähriges Mädchen liebte ich es, den Sternenhimmel zu bestaunen, fühlte mich dort mehr daheim als in meiner Familie. In meiner Familie und in meinem Freundeskreis war ich z.B. auch stets die einzige, die Science-Fiction-Filme liebte..: Bilder der Unendlichkeit des Universums berührten mich so tief: dorthin wollte ich! Deine Informationen über Star People und dein Buch «Empower yourself» sind tolle, bereichernde, wunderbare Inspirationen! Und auch die «virtualprogram»-dvd: tiefen Dank euch!
    Meine Frage: wäre es möglich, dass es eine Podcast-Folge gibt über «ältere» Star-People, zu welchen ich gehöre? «Wir» «älteren» Star-People haben allenfalls bisweilen schon öfter (aufgrund der «mehr Jahre» auf der Erde) schmerzhafte «Runden» gemacht, als Jüngere (auch in einer anderen Kultur aufgewachsen: z.B. gab es keine so umfangreichen Vernetzungsmöglichkeiten/soziale Medien, wie heute). Der Schmerzkörper hat womöglich einen intensiveren «Griff» um uns herum, unser «goldener Funke» liegt womöglich in einem noch fester zu betonierten Raum, unser Licht unter noch mehr Blockaden. Womöglich gälte es, andere Bedürfnisse, Möglichkeiten, anzuschauen? Vielleicht entwickelten sich spezifischere, angepasste Übungen für «uns»?
    Herzlichen Dank! Es freut mich sehr, wirklich sehr, dass junge Menschen wie du, Bahar, uns Ältere so tief und auch so «breit» inspirierst und wirklich weiter bringst! Danke dir! Lieber Gruss Kerstin

    • Liebe Kerstin,

      Eigentlich müsstes Du mit 55 langsam aber sicher etwas leichter leben. Lass ded Druck, etwas erreichen zu müssen hinter Dir. Finde zurück zu Spiel und Kreativität. Bahar hat uns hier ein wunderbares “Werkzeug” zur Verfügung gestellt, mit dem wir “arbeiten”und kommunizieren können.

      Verletzungen betreffen nur das Ego; versuche, darüber zu stehen. Auch ich habe meine “Gorillas”, aber ich gehe ihnen einfach so gut es eben geht aus dem Weg. Es geht ihnen nur darum, ihr Ego noch grösser zu machen als Dein eigenes. Dümmer geht nimmer…

      Meditiere, und lass Dich von der Weisheit der Unendlichkeit leiten. Über den gedanken zu stehen, heisst, Meisterin dessen zu sein, was Du denkst. Gib den negativen gedanken keinen Raum. Richte Deinen Blick immer wieder auf das Gute, Wahre, und Schöne. Wenn Du unbedingt denken musst, denke an einen Spaziergang am Strand, oder an den Sternenhimmel, den nächsten Urlaub, oder denke Dir ein neues (vegetarisches) Menu aus. Lies Osho. Er ist wirklich unglaublich…

      Liebe Grüsse,

      Lukas

Kommentar verfassen