Wie Du „Zeit“ manipulieren und das Altern anhalten kannst

Wir leben in einer Zeit und einer Welt der Überwältigung – wir fühlen uns vom Verkehr, von den vielen Menschen im Supermarkt und von der Schnellebigkeit der Gesellschaft überwältigt. Doch am meisten sind wir der Zeit ausgeliefert, die unaufhaltsam tickt und unserem Leben den Saft aussaugt.

Aber seien wir doch mal ehrlich, muss das wirklich so sein? Muss es wirklich so sein, dass Du immer gegen die Zeit arbeitest, immer abgehetzt bist und getrieben von einer inneren Angst, etwas verpassen zu können oder zu spät zu sein, wenn das echte Leben einmal beginnt?

Es gibt einen anderen Weg, den Du einschlagen kannst, wenn Du Dich dazu entscheidest aus der linearen Zeit auszusteigen und Deine eigenen „Zeit-Gesetze“ zu schreiben. Dann wird die Zeit beginnen, Dir zu gehorchen und nicht andersherum.

Vielleicht erinnerst Du Dich noch daran, wie sich Zeit für uns Menschen angefühlt hat, als wir noch Kinder waren. Es war ein Konzept der Erwachsenen und für uns als Kinder nicht wirklich nachvollziehbar. Erlebte Dinge erschienen uns wie kleine Ewigkeiten, die die Welt versuchte, in ein Schema der Zeitrechnung zu pressen, indem sie sie als Tage bezeichnete.

Ich möchte Dir Möglichkeiten aufzeigen, wie Du diese kindlichen Ewigkeiten wieder für Dich erschaffen und in die Zeitlosigkeit einsteigen kannst. Und das beste daran ist, dass man dabei nicht mehr altert.

Das Altern und auch die Zeit in seiner Linearität sind nichts weiter als Konzepte eines menschlichen Geistes, der Angst hat, zu ertrinken – in einem Loch oder einem Ozean ohne Grenzen! Dein Körper, dein menschliches Denken und dein Ego benötigen Grenzen und Trennungen, die wie falsche Schlangen sind – sie geben vor, etwas zu sein und zu leisten, was es schlichtweg nicht gibt und das ist Sicherheit und Halt. Der einzig wahre Halt und Schutz für uns Menschen ist das Erkennen der eigenen Göttlichkeit und Ewigkeit. Das hört sich jetzt vielleicht wie banaler Eso-Quatsch an, aber es ist ein kosmisches Prinzip, das weder Du noch ich leugnen können.

An dieser Stelle des Artikels möchte ich betonen, dass es mich nicht interessiert, ob Du an die Ewigkeit glaubst oder nicht. Und es sollte auch Dich nicht interessieren, ob Du dies tust. Handle nach den Prinzipien der Ewigkeit und ein langes, junges und erfülltes Leben ist Dir gewiss. Das kosmische Prinzip der Ewigkeit ist allumfassend und durchdringend, wird jedoch im Rahmen unseres menschlichen Daseins von einer Illusion überschattet, der Illusion, dass es Vergangenheit und Zukunft gibt.

Weder das eine noch das andere sind existent, es sind reine künstliche Gebilde eines unbewussten und unbeherrschten Geistes, der sich einbildet „sicher“ zu sein, wenn er sich an seine Vergangenheit lehnen und auf seine Zukunft blicken kann.

Nun stelle Dir die Frage, wie oft Du an die Vergangenheit bzw. an die Zukunft denkst? Wie viel Prozent Deiner Energie und Deiner kostbaren Zeit verschwendest Du dafür, einen Nährboden in Dir für die größte Lüge der Menschheit zu erschaffen, die Lüge, dass es die Zeit gäbe?

Beginne ab sofort mit Deiner geistigen Kraft und Energie zu geizen, wenn es um Vergangenheit oder Zukunft geht und werde verschwenderisch, wenn es um das „Jetzt-Sein“ geht. Einzig und allein der Moment Jetzt kann ewig sein und gleichzeitig auch Deine Befreiung von dem, wonach die meisten Menschen ihr Leben ausrichten, ohne zu merken, dass sie dadurch aufhören, zu leben.

Das beste Jetzt-Training ist die Meditation, das Fokus-Halten im Geiste. Dies sollte ein fixer Bestandteil Deines Tages sein, der nicht verhandelbar ist. Weite dein Jetzt-Training in Deinen ganzen Alltag aus, so dass Du alles im vollen Bewusstsein tust, ohne in die lineare Zeit abzurutschen.

Wie kannst Du aber nun Deine eigenen „Zeit-Gesetze“ schreiben?

Das ist leichter, wie Du denkst. Gebe der Zeit Befehle und sie wird sich nach Dir ausrichten. Denn Zeit hat kein Bewusstsein. Sie ist wie eine klebrige Masse, die man zu den eigenen Zwecken formen und biegen kann. Setze Dir, ganz gleich, was Du tust, Zeit-Grenzen. Konkret kann das dann so aussehen, dass Du eine bestimmte Dauer festmachst für die Erledigung einer Angelegenheit. Nachdem Du diesen Zeitpunt für Dich geistig fix gemacht hast, lässt Du diesen Gedanken los und handelst so, als gäbe es dieses Zeit-Limit nicht. Du wirst staunen, denn Du wirst ganz automatisch zum fetsgesetzten Zeitpunkt fertig sein. Die Zeit wird Dir gehorchen, wenn Du beginnst, sie zu beherrschen.

Eine weitere Möglichkeit, um Zeit zu manipulieren und insbesondere lästige Zeiten zu verkürzen, ist gedanklich diese Zeitspanne (zum Beispiel von einer erschwerlichen Reise) zu durchdenken, im Geiste zu erleben, so wie man es erleben möchte. Dabei ist es wichtig, dass Du Deine ganze Vorstellungskraft einsetzt und vorallem die Erreichung deines Ziels als extrem positiv und angenehm empfindest. Die Zeit wird wie im Fluge verstreichen.

Ich wünsche Dir viel Spass beim zeitlosen Sein und freu mich über Deine Kommentare, die Du unten im BLOG hinterlassen kannst!

Namaste,

Bahar

 

 

 

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 31 Jahren bereits vier Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis. Frühling 2017 erscheint ihr neues Buch.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

8 Kommentare

  • Liebe Bahar.
    Das Zeit-dehnen und verkürzen ist eine liebgewonnene Eigenschaft die ich von Zeit zu Zeit einsetze. Es passiert spontan, ohne zu denken, es ist wirklich wie du schreibst, man kann ihr einfach Befehle erteilen, eine tolle Erfahrung! Schöne Momente erlebe ich dann wenn ich sie dehne, alles ist dann wie ein einziger Flow im Meer der Ewigkeit.
    Danke für den Blogartikel, denn er hat mir gezeigt, dass ich dieses bisher als „Spiel“ angesehene Mittel, bisher zu selten eingesetzt habe und es zu meinem täglichen Instrument für ein wundervolles Leben im Jetzt einsetzen kann. Die Meditation begleitet mich täglich durch meine Yoga-Praxis und es ist erstaunlich wie sehr sie helfen kann, der Zeit ein Schnippchen zu schlagen und einfach Jetzt – da – zu – Sein.
    Alles Liebe
    Lissy

    • Danke Bahar und Lissy, dass ihr das so schön in Worte gefasst habt, ich mache dies Jahre unbewusst und es wäre mir sehr schwer gefallen, das in Worte zu fassen…Wie sie vieles was ich lebe und fühle schaffst du Bahar mal wieder es passend zum Ausdruck zu bringen, welches mir erleichtert es anderen Menschen zu erklären, DANKE, Schwester im Herzen!

  • Liebe Bahar,

    das mit den Zeitgrenzen hat bei mir schon oft funktioniert, und dank deiner Erklärung verstehe ich jetzt auch, warum. In Zukunft werde ich es noch öfter einsetzen. In letzter Zeit ist mir die Wandelbarkeit der Zeit verstärkt aufgefallen, so sehr, dass ich richtig skeptisch wurde, was dieses Konzept betrifft.
    Das mit dem Verkürzen der Zeit ist auch sehr interessant. Leider habe ich nicht so ganz verstanden, wie es geht… Ich würde mich freuen, wenn du es noch einmal anders beschreiben könntest. Was genau heißt, man soll sich die Zeitspanne so vorstellen, wie man sie erleben möchte? Stelle ich mir einfach vor, dass sie schnell vorbeigeht?

    Danke!

    viele liebe Grüße
    Sabrina

  • Liebe Bahar, ich lasse sehr oft mein Handy und damit auch die Uhr weg, so oft wie möglich, wenn ich spazieren gehe immer, aber auch sonst, so oft es geht – und ja, da fällt einem erst einmal auf, wie tückisch es ist, fast schon wie ein Tick, dieses ständige „Auf’s Handy schauen“, die „Zeit im Blick“ – Pippi Langstrumpf besitzt wohl nicht ohne Grund keine Uhr :)) Danke für deine inspirierenden Inputs liebe Bahar! Von Herzen <3I Insa

Kommentar verfassen