Es geht weiter: die Welt verändert sich und du bist dabei! Die Transzendenz.

Merkst du es? Spürst du es? Fühlst du es, dass sich die Welt verändert? Vielleicht ja, vielleicht nein. Aber aus irgendeinem bestimmten Grund bist du nun auf diesen Artikel gestoßen und ich bitte dich, ihn bis zum Ende zu lesen. Es könnte wichtig für dich sein.

Wer bin ich eigentlich, die dir etwas über die energetischen Veränderungen auf der Erde erzählen möchte. Ich bin ein Mensch, genauso wie du, der seine guten und schlechten Tage hat und durch das Leben geht, mit allem, was das Leben bereithält. Etwas, was mich von Klein auf nicht losgelassen hat, ist meine Neugier, mein Wissensdurst und meine unaufhaltsame Suche nach Antworten auf die Fragen, die uns alle beschäftigen: Wieso gibt es uns? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist Liebe? und so weiter… Meine Suche ließ mich bis heute nicht los und ich durfte vieles durch meine Arbeit als spiritueller Trainerin und Medium erfahren und erleben. Und ich beobachte seit ca. 3 Monaten sehr starke Veränderungen in der energetischen Struktur unserer Erde, was all unsere Leben beeinflusst und in Zukunft noch stärker beeinflussen wird.

Transformation war gestern. Heute geht es um Transzendenz.

Ich bin mir sicher, dass du immer wieder auf diesen Begriff Transformation auf deiner spirituellen Suche gestoßen bist. Wir haben alle nun einige Jahre damit verbracht, Themen zu transformieren und aus ihren verhärteten Strukturen auszusteigen. Heißt das aber, dass jetzt alles leichter und besser wird? Nicht unbedingt. Denn was wir nicht vergessen dürfen, ist, dass wir immer wieder neue Dinge und Themen erschaffen, die nach der Transformationsenergie verlangen. Heute geht es um etwas ganz anderes, wenn wir von dem energetischen Wandel auf der Erde sprechen. Es geht um Transzendenz.

Was ist eigentlich Transzendenz? Das Wort stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie “Übersteigen” oder hinter sich lassen. Wenn du für dich ein Thema oder eine Blokade transzendierst, mühst du dich nicht mehr damit ab, es verändern zu wollen, sondern du blickst hinter den Schein der Dinge, erkennst die Sprache und Symbolik von dem, was sich gerade an der Oberfläche abspielt. In dem Moment, in dem wir es uns erlauben, dass die Energie der Transzendenz durch uns wirkt, erschaffen wir ein Portal für tiefe Erkenntnisse und spirituelle Erfahrungen.

Was bedeutet das konkret für dich?

Wir haben alle diese Bereiche in unserem Leben, wo gewisse Dinge nicht zu 100% rund laufen und wir es uns wünschen, dass sich da mal endlich was verändert. Sehr häufige Themen, mit denen Menschen mich aufsuchen sind folgende:

Mein Körper und ich. Eine Leidensgeschichte.

Es gab, glaube ich, noch nie einen anderen Zeitpunkt in der Menschheitsgeschichte, wo Menschen so sehr mit ihrem Körper, ihrer Gesundheit und ihrer Ernährung zu kämpfen hatten. Jeder ist frustriert, wenn es um den Körper geht und niemand kennt sich mehr aus, weil jeder einen anderen Tipp hat. Geht es dir auch so? Falls ja, sollte dich das nicht wundern. Das Thema ist ein Dauerthema und egal, wie sehr wir versuchen, das Thema zu transformieren, viele Menschen schaffen es trotzdem nicht. Vielleicht könnte der Weg der Transzendenz weiterhelfen. Stell dir für einen Moment folgende Frage: “Was bin ich, wenn ich nicht Körper und Ego bin? Welche tieferen und spirituellen Kräfte beleben und treiben mich an? Was ist diese hohe Intelligenz in mir, die durch mich wirkt?” Du brauchst auf all diese Fragen keine konkreten Antworten. Wir wechseln dadurch unsere Perspektive. Wir lösen uns auch von unserer menschlich begrenzten Sicht auf die Dinge. Es kann sein, dass sich dadurch mit einem Schlag alles für dich verändert. Erkenne, dass dein Körper nicht alles ist, was du bist und dass es eine höhere Kraft in dir gibt, die deinen Körper nährt und am Leben hält. Du löst deinen Fokus von der Stresszone und richtest ihn auf dein Höheres Selbst. Du wirst spüren, dass du ganz automatisch beginnen wirst, mehr auf deinen Körper zu hören und seine Signale zu verstehen. Du wirst zu einem wahren Verbündeten mit deinem Körper.

Menschen.

Ich liebe sie, aber ich verstehe sie nicht immer. Menschen. Und zu ihnen zähle ich auch mich selber. Geht es dir manchmal auch so, dass du dich einsam fühlst, obwohl du von Menschen umgeben bist? Du bist offen und bereit für liebevolle Beziehungen, aber immer scheint es da irgendwo einen Haken zu geben? Auch das ist ein sehr aktuelles Thema, denn wenn wir als Menschen uns verändern und sich unsere Welt im Zuge der energetischen Veränderungen verändert, werden sich auch unserer Verbindungen zueinander verändern. Es kann sein, dass du immer mehr und öfter Menschen begegnest, die sich krampfhaft an materialistischen Dingen festhalten, weil sie angesichts der starken Veränderungen auf der Erde in Panik geraten und sich irgendwo festhalten wollen. Vielleicht hast du selber sogar die Tendenz, zu diesen Menschen zu gehören. Oder begegnen dir immer häufiger Menschen, die dich besitzen wollen oder ganz im Gegenteil deine Nähe und Liebe nicht dulden können. Vielleicht gehörst auch du zu einer von dieser Gruppe. Auch in diesem Fall kannst du aufatmen. Alles ist okay und das sind die Effekte, die erscheinen, wenn sich die Welt verändert. Wenn wir die Energie der Transzendenz nutzen, wechseln wir auch hier wieder die Perspektive und suchen nach Möglichkeiten, eine andere Form von Kommunikation zu erschaffen. Eine, die jenseits von Worten und Gesprächen liegt und wo sich Herzen verbinden können. Stell dir die Frage, wie du mit einem Menschen kommunizieren könntest, wenn du es ohne Worte tätest und einfach nur deine Seele sprechen lässt? Sei gespannt auf alles, was daraus entstehen kann. Ich kann dir garantieren, das ist Magie pur.

Wenn du dich jetzt und heute für diese Energie der Transzendenz öffnest, erkennst du, dass du nicht alles auflösen musst, was dich blockiert und dass es manchmal einfach nur genügt, sich aus der 3-Ebene zu erheben und sich das aus einer anderen Perspektive anzuschauen. Transzendenz-Energie zu nutzen, heißt auch, dass du dein spirituelles Erbe, hinter die Dinge blicken zu können und deine Verbindung zu einer höheren Instanz einsetzen zu dürfen, voll und ganz in Besitz nimmst.

Komm’, reich mir die Hand und lass uns Zeit und Raum verlassen, um tiefe Einblicke in das Leben zu erhalten…

Ich freu mich auf dich!

Von Herz zu Herz

Bahar

 

 

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 33 Jahren bereits fünf Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Empower Yourself, Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

13 Kommentare

  • Danke Bahar, für die Lieben Worte. Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin bereit für diesen Weg. Ich arbeite jeden Tag daran die aller beste Version von mir selbst zu sein und diesen meisterhaften Weg endlich zu bestreiten. Ich warte jeden Tag auf ein neuen und spannnenden Beitrag von Dir.Viele Liebe Grüße sende ich von tiefsten Herzen zurück.

    B@sti…

  • Ich könnte auf die Idee kommen, dass du immer genau weisst wie es ” UNS ” geht. Vielleicht weil es ein ” Wir ” ist.
    Fühl Dich umarmt.
    <3 Marlene

  • Liebe Bahar,

    danke für diesen aufschlussreichen Artikel.

    Als ich in meiner Beziehung an die Grenzen der Kommunikation kam (ich rede viel, er hört nicht zu, desto mehr ich rede, desto weniger hört er zu), lernte ich zu akzeptieren, dass Männer und Frauen auf der sichtbaren Ebene sehr unterschiedlich kommunizieren.

    Also lernte ich auf gut Deutsch, meine Klappe zu halten. Nicht in Gnaz oder Wut, sondern einfach halbwegs resigniert und auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ohne zu wissen, wie die aussehen sollten.

    Plötzlich fing mein Partner an, Dinge zu machen zum Beispiel im Haushalt oder Unternehmungen mit mir, von denen ich tief insgeheim träumte, es manchmal selbst jedoch gar nicht bewusst wahrgenommen hatte. Unsere Seelen schienen ohne unser Bewusstsein viel besser zu kommunizieren.

    Ich habe das Gefühl, immer mehr zu verstehen, indem ich immer weniger Antworten brauche.

    Spiritualität, oder das, was ich dafür hielt, fand ich immer irgendwie abschreckend, da ich die Kirche und die Religionen, wie sie heute von vielen gelebt werden, damit verband.

    Dein Satz „ Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“ spricht mich deshalb besonders an.

    Danke, Bahar.
    Liebe Grüße
    Elisa von Flohbair

  • Liebe Bahar,
    das ist alles so wahr… Äußere Strukturen, die bisher mein Leben “zusammen gehalten” haben, lösen sich seit einigen Monaten auf. Themen, mit denen ich mich noch nie befasst habe, wollen von mir gesehen werden. Ich lerne mich selbst immer besser kennen und löse mich gleichzeitig von meinem bisher vertrauten Ego. Pänomene in der Natur und um mich herum wollen mit mir kommunizieren. Und wenn ich es zulasse, ohne Angst, wird es wundervoll und zauberhaft. Das Licht verändert sich und mit ihm meine Wahrnehmung.
    Ich will dich fragen, ob wir stark genug für diese Zeit sind, ob wir groß und “weit” genug sind, um mit dieser Zeit zu gehen. Aber ich will diesen Zweifel gar nicht zulassen. Gleichzeitig ist mir bang. Und trotz alledem bin ich aus tiefem Herzen dankbar, das als Mensch zu erleben, in dieser Zeit leben zu dürfen.

    Und dankbar dafür, dir begegnet zu sein. Danke für das, was du zum Wohle aller tust und sagst.
    Gabriele

  • hallo bahar,
    ich gebe zu, ich bin unruhig/ungeduldig/neugierig und das ist vllt auch der grund, warum ich letztlich auf deine seite gestossen bin. wie auch immer, was du schreibst, liest sich gut, dennoch fehlt mir evidenz.
    da ich physiker bin, muss ich mir ständig als reaktion anhören “achso” und die diskussion ist dann vorbei (ausser es kommen vorwürfe, aber ebenfalls egal).
    was ich mit evidenz meine ist folgendes: ich habe kleine kinder von ‘früheren’ inkarnationen sprechen hören, und stets haben sie gesagt, sie wollen ihre vergangenheit vergessen und neustarten. also nichts mit einem ‘feld des vergessens’, das ist eine eigene entscheidung. aber es gibt auch kleine kinder, die schauen dich nur mit großen, fragenden augen an, wenn du sie nach ihrem früheren leben fragst. haben die schon alles vergessen oder sind sie schlicht neu? ich würde zu letzterem tendieren. aber kann ich es beweisen?
    auch ich weiss, was ich erlebt habe (noch einiges mehr außer diese kindergespräche). aber ich kenne auch das phänomen der optischen und akustischen täuschungen. ich sehe bei dir keine methode zur erkennung von illusionen, geschweige denn, ein bewusstsein dafür, dass es solche geben könnte. es gibt bei dir keine vorsicht, zurückhaltung, sondern im namen der liebe wird ganz selbstverständlich von rat der weisen, den innerirdischen usw. gesprochen. nicht das ich nicht auch davon gehört oder gelesen hätte, aber mir fehlt wie gesagt die evidenz. vllt bin ich wie der ungläubige thomas und mache weder augen auf, noch lege meine hand auf die wunde, aber ich weiss halt auch, wie einer vom anderen unsinn abschreibt und weiter trägt und am ende reden alle darüber, wie schön doch des kaisers neue kleider sind. ein schönes historisches beispiel dafür ist die diskussion um die bewohner von mars und venus usw. nachzulesen bei kant (nicht, dass ich mir nicht vorstellen könnte, dass es ausserirdisches leben geben könnte, das kann ich sehr wohl und ich bin auch überzeugt, dass alles was selbstorganisiert strukturen ausbilden kann, auch lebensfähig sein kann, also angefangen vom plasma bis hin zu penrose-kristallen).
    gut, ich hoffe, ich war nicht allzu schroff, wenn doch bitte ich um verzeihung. das meine ich ernst. im gegenteil, ich bitte dich wirklich in aller demut um diese evidenz, die du ausstrahlst, mir jedoch fehlt.
    vielen dank

    • Guten Morgen lieber Koch,

      auch wenn es für dich widersprüchlich klingt: lass dich fallen, lass dich ein auf bahars gedanken und ihr wesen. Vertraue, dass es gut ist, was sie lebt. Dann ist sie da, die evidenz! Auch wenn man es nur einmal ausprobiert – was soll schon schlimmes geschehen? Keine angst, da sind viele, die dich dann auffangen 😉
      Liebe Grüße
      Gabriele

      • @gabriele: danke
        ich weiss, dass man durch die eiserne wand um uns herum nur durch den dienst am anderen gelangen kann, sprich, es geht nicht (nur) um mich.
        ansonsten schreibt bahar auf s. 33 in ihrem buch ‘Trance healing’: “Nur sollten wir als Zuhörer niemals unseren prüfenden Blick auf das Geschehen beiseite lassen.” also ‘fallenlassen’ – ja, jedoch (was vllt für dich widersprüchlich klingt) zsm mit einer prüfung, oder wie ich es nenne, als ‘rechtes fallenlassen’ bzw. ‘rechtes loslassen’. aber wie gesagt, es geht ja nicht (nur) um mich.

        • Ich glaube fest daran, dass der Weg bei einem selbst beginnt. Zuerst muss man auf sich selbst zurückgeworfen werden. Vielleicht durch das, was du Prüfung nennst. Aber das muss nicht unbedingt schmerzvoll sein, auch wenn es den ganzen Prozess verkürzt.
          Wenn ich mich durch äußere Umstände auf mich selbst zurückfallen lassen “muss”, lerne mich mich mit allem kennen, mit allen hellen und dunklen Seiten. Und wenn ich mich dann so wahrnehme, so, wie ich wirklich bin, geht alles von allein – sofern man offen ist. Aber das sind wir ja, sonst würden wir uns nicht hier auf dieser Plattform begegnen!
          Und von dieser Ebene aus beginnen wir uns auch den anderen zu öffnen – ohne uns dabei wieder selbst aus den Augen zu verlieren. Die “eiserne Wand” gibt es nicht…
          Mich selbst voller Liebe zu betrachten, das fällt mir schwer. Immer wieder falle ich in alte Muster zurück. Mir hilft, wenn ich versuche mich von außen zu sehen. Als ob ich ein zauberhaftes Wesen von einem anderen Stern wäre, das ich beobachte 😉
          Letztendlich geht es nur um dich. Aber du bist ja nicht “nur du”, sondern dann bist du “alle”. Und wenn du dir Gutes tust, tust du es an allen.
          Liebe Grüße
          Gabriele

  • Ich reiche dir die Hand Bahar 🙂 Deine Worte haben mir viel Mut gemacht. Ich spüre diese Wandlung auch seit einigen Monaten und blicke nun seit vielen Jahren endlich wieder erfreut und voller Zuversicht in die Zukunft. Viele Grüße & Glück und Liebe für alle!

  • Liebe Bahar,

    danke für diesen tollen Artikel! Auch ich hatte schwere Situationen in letzter Zeit, wo ich oft an mir selbst gezweifelt habe. Doch dein Blog und deinen Optimismus haben mir wieder Mut gemacht, den Weg der Transzendenz zu gehen. Vor allem dein Buch Trance Healing war eine spirituelle Offenbarung. So etwas habe ich schon seit langer Zeit nicht mehr erlebt.

    Liebe Grüße,
    Klaus

  • Danke, Bahar für diesen wundervollen Artikel! Ich habe die Erfahrung nun schon häufiger gemacht, ins bewusste Sein zu kommen und die Themen, die ich habe zu transzendieren. Mein Verstand und das Menschliche kommen mir dann so klein, so eng, so begrenzt und unwirklich vor im Vergleich zu dem, was wirklich ist. Bisher war ich mir nicht sicher, wie ich das handhaben kann, doch durch deinen Artikel fühle ich mich aufgefangen und gesehen. Danke dafür! In Liebe, Nadin

Kommentar verfassen