Wieso spirituelle Ratgeber Dich in der Liebe scheitern lassen

Schon sehr lange, liegt es mir am Herzen, dieses Thema  anzusprechen und nun gab es in den letzten Tagen den ausschlaggebenden Anstoß aus der Geistigen Welt und ich darf Dich vielleicht heute mit meinen Gedanken im Bezug auf die Vermarktung von Liebe in der spirituellen Szene inspirieren. Liebesbeziehungen sind Nummer 1 unter den den Themen, die Menschen beschäftigen und wo viele nach Ratschlag und spirituellen Rezepturen suchen, um die Erfüllung darin zu finden. Dieser Artikel dient nicht dazu, Dir zu erklären, was “wahre Liebe” ist oder wie Du Sie finden und eine harmonische Beziehung führen kannst. Diese Fragen kannst Du nur selber für Dich beantworten. Dieser Artikel soll dazu dienen, Dir die Augen zu öffnen und die Lügen der spirituellen Szene im Bezug auf Liebe und Partnerschaft aufzudecken.

 

1. Dualseele, Seelenpartner und andere ähnliche Phänomene

Ich habe nun seit über mehr als 5 Jahren damit aufgehört, spirituelle Bücher oder Artikel zu lesen, um es zu verhindern, dass meine Botschaften und Lehren, die ich vertrete, verwässrigt werden. Ich treffe jedoch auf meinen Seminaren und Vorträgen immer wieder auf Menschen, die meine Meinung zum Thema Seelenpartnerschaften wissen wollen. So erfuhr ich auch das erste Mal von Dualseelen. Ehrlich gesagt, habe ich mich nur mit viel Widerwillen damit verfasst und kann leider noch immer nicht behaupten, es ganz verstanden zu haben. Bei diesen esoterischen Liebes-Konzepten geht man davon aus, dass es für einen Menschen “den” Partner bzw. “die” Partnerin gibt, man besitzt sogar zum Teil nur eine gemeinsame Seele, die sich dann auf zwei Körper abgespalten hat. Diese Vorstellungen erscheinen mir sehr romatisch, aber auch kitschig zugleich. Gleichzeitig spüre und höre ich in diesen Vorstellungen den Angst-Schrei des Menschen, der Sicherheit sucht und um jeden Preis nicht alleine sein will. Dies gründet nur darin, dass dieser Mensch nicht verstanden hat, dass Liebe überall ist. Der Partner/die Partnerin soll lediglich uns dazu verhelfen, die Liebe in uns wachzurufen und dann in allem zu sehen.

Nachdem ich Dich nun eventuell desilluisoniert habe, möchte ich Dir andere Konzepte vorstellen, die sich für mich sehr stimmig anfühlen und die mir von der Geistigen Welt immer wieder bestätigt wurden. Denn es kann in der Tat sein, dass zwei Menschen sich magnetisch zueinander hingezogen fühlen und es auf eine gewisse Art und Weise vorbestimmt ist, dass meine eine gewisse Zeitspanne gemeinsam verbringt, vielleicht sogar ein ganzes Leben.

 

Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es also, die es bedingen können, dass zwei Menschen zueinenader finden müssen:

* Ungelöstes Karma

Das Universum führt zwei Menschen zusammen, die noch aus einer früheren Inkarnation eine offene Rechnung miteinander haben. Dies muss nicht immer etwas Negatives sein, es könnte dabei auch darum gehen, in dieser weiteren Chance die Zeit zu nutzen, um gemeinsam Liebe zu erfahren. Natürlich gibt es auch den Fall, wo es um Ausgleich geht. Letztenendes dient es dazu, dass das Karma in der eigenen Seelenfamilie neutralisiert wird und somit das Kollektiv der Seele aufsteigen kann. Wenn Menschen sich treffen, die gemeinsam noch ein Karma auszugleichen haben, kann die Anziehungskraft enrom stark sein, meist sind auch sehr starke Emotionen involviert und die Beziehung kann sehr intensiv verlaufen. Wenn das Karma ausgeglichen ist, geht man entweder eigene Wege oder man entscheidet sich aus Liebe (nicht aufgrund von Karma) zusammen zu bleiben.

Vielleicht fragst Du Dich nun, wie es sich bei Hybridseelen (hier geht es zu Teil 1 und Teil 2 zum Artikel Hybridseelen) verhält, da diese ja eigentlich kein Karma und kein früheres Leben haben. Für sie gilt dieses Konzept nicht. Dafür gibt es andere, die zum Zuge kommen, auf die ich im weiteren Punkt eingehen.

 

* Geistige Verabredungen

Ich hatte das Glück, bis heute sehr viele von meinen Kolleginnen und Kollegen aus der Geistigen Welt auf der Erde zu treffen, mit denen ich eine Abmachung habe. Diese Abmachung gilt dafür, dass man sich, wenn man dann auf der Erde als Mensch inkarniert ist, trifft und sich gegenseitig untertsützt und hilft. Wenn man diese Menschen trifft, die Seelenanteile in sich tragen, von dem Ort in der Geistigen Welt, von wo man selber seelisch auch abstammt, ist das immer sehr schön und intensiv zugleich. Man spürt einen extrem starken Magnetismus und man kennt sich von der ersten Sekunde an. Man fühlt sich absolut vertraut und gleichzeitig will man den Kontakt zu diesem Menschen und auch seine Nähe. Wenn man bereits in der Geistigen Welt eine Art von Paar war, was es in der Tat gibt, kann es sein, dass dies von einer starken sexuellen Anziehung auf der Erde begleitet wird. Denn die Erfahrung eines Körpers ist für diese Geistigen Wesen in menschlicher Gestalt neu und man möchte das Körperliche gemeinsam erfahren.

 

* Das Universum führt euch zusammen.

Die Lehre der Resonanz und seiner Gesetze sind uns allen mittlerweile wundervoll bekannt, wenn Du meine Meinung dazu wissen möchtest, lies hier weiter. Es kann durchaus sein, dass das Universum Dich zu einem Menschen führt, mit dem Du Lebensaufgaben optimal erfüllen kannst. Meistens ist man auch durch ähnliche Visionen und spirituelle Aufgaben verbunden, mit denen man inkarniert ist. Es ist wahres Glück, solch jemandem zu begegnen und es kann eine wahre Bereicherung sein. Ich weiß jedoch nicht, ob man eine tiefe Liebe mit diesem Menschen teilen oder erfahren kann, denn meist gehen die gemeinsamen Wege auseinander, wenn man gewisse Aufgaben gemeistert hat.

Ich bin mir ganz sicher, dass es noch andere Verbindungen zwischen zwei Menschen gibt, die jenseits unseres Verständnisses liegen und es gibt auch einige, die ich an dieser Stelle nicht nennen möchte. Diese zwei Varianten sind aber definitiv die gängigsten.

 

2. “Ihr seid nur zusammen, um voneinader zu lernen.”-Konzept

Dieser Punkt wird sehr häufig in der Eso-Szene angesprochen und immer wenn man bei Beziehungsproblemen des Klienten nichts Besseres zu sagen weiß, sagt die/der spirituelle Expertin/e: “Frage Dich, was Du aus dieser Situation lernen kannst? Was möchte Dir Dein Partner damit zeigen?”. Ich behaupte nicht, dass ich das in der Vergangenheit nicht auch schon einmal zu meinen Klienten gesagt habe, aber sind wir doch mal ehrlich. Was wollen wir eigentlich noch lernen? Alles Wissen und Können ist uns angelegt. Wir benötigen keine Lehrer und Meister mehr und schon erst Recht nicht in der Liebe. Wir sind Liebe und in einer Beziehung finden wir Möglichkeiten, dies zu erfahren.

Das einzige, was uns wirklich in der Liebe helfen kann, ist es uns zu erlauben, ruhig und demütig zu werden und uns der Erfahrung von Stille und Liebe zu öffnen. That’s it. Wir sollten aufhören, alles zu verkomplizieren. Es ist wirklich einfach. Lebe, Liebe und Lache und der Rest erledigt sich von selbst. Wir sollten aufhören Liebe und Partnerschaften in mentale Korsette einzuzwängen, dort passt Liebe schlichtweg nicht hinein.

 

3. Die alten Beziehungs-Modelle sind ausgelaufen!

Wir kennen alle die Phänomene der globalen und energetischen Transformation, die wir alle durchlaufen. Alles verändert sich dabei. Denkst Du, dass unsere Beziehungen und Partnerschaften davon unberührt bleiben. Natürlich nicht. Menschen beginnen immer mehr zu erkennen, dass hinter jeder Beziehung eine Liebesbeziehung steckt. Wir können das Konzept der Liebe nicht einfach nur noch auf unsere Partnerin oder den Partner fokussieren. Liebe muss heute frei und offen gelebt werden, was von uns allen etwas abverlangt, ohne dem wir in der Transformation nicht weiterkommen: Loslassen und Vertrauen.

Du fragst mich jetzt vielleicht, ob ich dir noch eine letzte Empfehlung geben kann, um Liebe in Deinem Leben voll und ganz zu erfahren. Nein, das kann ich nicht und ich will es auch gar nicht.

Denn genau aus diesem Grund sind wir alle hier: Liebe finden und erkennen, dass alles Liebe ist.
Lass Dir von niemanden einreden, was wahre Liebe ist. Denn es ist kein mentales Konstrukt, sondern kann nur in der Stille und im Ozean Deines Herzens erkannt werden.

 

Heilung für Dein Herz

Schenk mir nur ein paar Minuten Deines Tages.
Schließ mit mir Deine Augen
und lass die heiligen Silben tief in Dein Herz sinken.

Höre, wie diese Silben zu Dir sprechen,
Dir sagen, dass alles gut ist,
Dir sagen, dass Du loslassen darfst,
dass Du sicher bist.

Schließ mit mir Deine Augen
und spüre, wie ich da bin,
wie Du da bist,
wie wir eins sind,
in Liebe…

Deine Bahar

http://www.youtube.com/watch?v=AyeQZPsk3ko

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 33 Jahren bereits fünf Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Empower Yourself, Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

16 Kommentare

  • Hallo Bahar, muss dir echt zustimmen. Man sollte sich nicht (nur) auf Spirituelle Menschen verlassen, sondern sich mehr auf Kommunikation mit dem Partner oder Schwarm einlassen. Probleme lassen sich leider nicht wegzaubern und man muss an der zwischenmenschlichen Kommunikation arbeiten. Trotz allem halte ich an einem gewissen Punkt von Spiritualität fest. Der Mensch muss einfach an was glauben.

  • Namaste’ Bahar
    Ein Engel auf Erden! Lächeln. ..
    Es sind sehr Bewusste Worte und Voller Liebe

    Einfach mal Dankeschön Für Dich…..

    ALLES LIEBE

    SEGEN
    MANUELA

  • Hallo Bahar,
    ein echt schwieriges Thema. Vor allem so schwierig, weil es auf keinem anderen Lebensgebiet so schwierig ist, die Dinge objektiv, neutral, eben ohne EGO-Einfärbung zu erleben.
    Liebe ist der Zustand, der uns allgegenwärtig, allumfassend umgibt, trägt, nährt.
    Die Liebe eines Erleuchteten, eines Buddha’s ist immer vollkommen und immer gleich stark. Egal was sein Gegenüber damit macht, wie er sie empfängt. Ob die Liebe mit der gleichen Wertschätzung empfangen wird oder ob sie nur oberflächlich betrachtet wird, vielleicht sogar ins Lächerliche gezogen, weggeschmissen und die Offenheit ausgenutzt wird um Verletzungen zuzufügen.
    Es ist schon eine starke Portion (Selbst-)Liebe nötig, damit diese Vorstellung nicht mehr einen instinktiven Schutzreflex auslöst.
    Genau das drückt aber auch aus, und macht sichtbar, wie sehr wir Liebeshandlungen als Feedback für unser EGO behandeln und betrachten.
    Wenn man in dieser latenten Grundstimmung beginnt Alles und Jeden zu lieben hat das Leben die Gefahr, schnell oberflächlich zu werden. Es gibt eben so viele Menschen auf dieser Welt, und alle haben ein EGO. Mit so vielen Menschen immer wieder ein erstes Begegnen, dann ein Kennenlernen und danach auch mehr zu erleben, kommt leider nie in einen wirklichen Tiefgang miteinander, weil man vorher schon wieder mit der nächsten Begegnung beschäftigt ist. Einen Punkt an dem das EGO irgendwann aufgibt, weil sowieso schon alle Aspekte des Anderen aufgedeckt und ENT-TÄUSCHT wurden erreicht man halt erst, wenn man sich lange genug begegnet ist. Wenn da irgendwas auch satt ist, wenn es GLEICH (gut) – nicht gleichgültig ist!
    Und es trotzdem jeden Tag ein bewußtes “JA” ist, “ICH MÖCHTE MEINE ZEIT MIT DIR VERBRINGEN” – ist. Auch wenn es so viele GLEICH (gute) Möglichkeiten gibt.
    Dann kommt der Punkt, an dem Frieden einkehrt. Aber lass es dann nie an Frische und Würze miteinander fehlen! Das ist eine Meisterschaft!
    Erst danach eröffnete sich für mich die Möglichkeit zu fühlen, was es bedeutet, Liebe für alle Anderen, alle Dinge, die Natur, die Erde, das Universum zu empfinden.
    Nach meiner Wahrnehmung haben Seelenbegegnungen daher nur aus der Sicht der EGOs einen so großen Zauber. Auf wirklich energetischer Ebene begegnet sich doch da lediglich GLEICH (gutes), wie in ALLEM.
    N A M A S T E

  • Liebe Bahar,

    Aus tiefem Inneren weiss ich, dass ich meine Dualseele getroffen habe. Jedoch, und das ist wichtig, hat diese Verbindung keine kitschigen Rosarote- Brille- Romantik. Und wer in seiner Dualseele jemanden sucht, der wie der Ritter auf dem weissen Pferd dahereilt um zu retten, sollte wohl aufhören zu suchen. Wir haben uns nicht gesucht. Nein, wir haben uns verabredet um unser Erkennen gegenseitig anzukurbeln und das tiefe Gefühle der Liebe in uns selbst und in allem, was ist, zu spüren. Dualseelen gibts, es ist eine Erfahrung, auf die ich jetzt hier nicht ausführlich eingehen kann, aber die ich niemals missen möchte.

  • Zu den Dualseelen: Es gibt Dualseelen, da das, was sich im Körper inkarniert, nur ein Teil einer sehr hohen Ebene des unglaublich vielschichtigen Wesens “Mensch” ist. Ähnlich zu verstehen wie, dass wir alle “kleine” Teile des göttlichen Ganzen sind. Letztendlich sind wir schon deshalb Geschwisterseelen, kann man so sagen. Aber Dualseelen haben tatsächlich nichts in Zusammenhang mit diesem Thema zu tun. Denn sie gehen in aller Regel KEINE Beziehungen ein. Denn es gäbe dafür keinen Sinn. Aus diesem Grund ist das eine weit verbreitete falsche Annahme der spirituellen Leute.
    Und ja, Menschen sind nicht in einer Beziehung zusammen, um voneinander zu lernen, aber: um sie als Projektionsfläche für die eigenen unbewussten Anteile zu benutzen, damit diese sichtbar werde, um ständig ein Stück bewusster werden zu können. Das ist ein guter Nebeneffekt neben dem, was du sonst noch zu dem Thema geschrieben hast.

  • Liebe Bahar, vielen lieben Dank für diesen Artikel, der für mich zum genau richtigen Zeitpunkt kommt.
    Ich habe ein paar andere Videos auf Youtube angeschaut von einer anderen Person (diese wird ebenfalls als ein Medium genannt) und da geht es um Dualseelen und wie man diese erkennt. In diesem Video beschreibt diese Person die allgemein bekannte -Liebe auf den ersten Blick-, was mir persönlich sehr kindisch vorkam, daran zu glauben. Außerdem würde diese Liebe mit all den starken und schönen Emotionen für immer bleiben…
    Ich habe es selber erlebt, ALLES verändert sich, und all die Gefühle, die man am Anfang einer Liebesbeziehung erlebt, werden nach bestimmter Zeit nicht mehr so intensiv sein. ALLES verändert sich und auch die Menschen in einer Beziehung sollten sich den Veränderungen anpassen, um die Liebe aufrecht zu erhalten. Ansonsten gehen die Wege auseinander.

    Liebe Bahar, ich finde, du unterscheidest dich von vielen anderen “Esoteriker” in vielen bedeutenden Hinsichten, was dich eben ausmacht:
    – Du verstehst die Materie auf deine Art und Weise und gibst es genauso weiter in deinen Texten, Videos, Bildern, ohne zu versuchen, jemanden nachzuahmen.
    – Du bringst es auf angenehme Art rüber und unübertrieben.
    – Du machst es vielen Menschen leicht, die Spiritualität anzunehmen/sich damit zu befassen, weil du die beiden Welten: Erde und Himmel (Engel, das Unsichtbare aber dennoch Anwesende, usw.) ganz klar verbindest,…. was für viele greifbarer/geerdeter vorkommt.
    – Du öffnest den Menschen die Augen, indem du mit deinen Texten usw. klipp und klar gegen die “Freaks” (dienenigen, dessen Waage nicht im Gleichgewicht ist, die am Lautesten sind und vor allem einseitig sind und niemals Kompromisse zulassen würden) vorgehst. Sorry, klingt vlt. krass, aber so ist es halt. )))

    Danke dir dafür!

    Wünsche dir alles Gute!
    Namaste

    • Liebe Tatjana, danke für Deine bereichernden Zeilen und danke für Dein Feedback zu meinem Wirken…nicht mal ich hätte besser beschreiben können, was meine Intention ist…ich freu mich so sehr, dass es so ankommt…danke danke danke von Herzen, sei gesegnet…Bahar

  • Liebe Bahar,
    Danke für diesen tollen Beitrag! Es ist eine große Erleichterung deine Worte zu lesen. Als würde ein großer Stein vom Herzen plumpsen .
    Der Gedanke daran, dass es diesen “Einen” Partner gibt, ist so unglaublich stressbeladen und verhindert die spontane Begegnung von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz. Es fühlt sich so viel wahrhaftiger an, nicht an diesem Konzept festzuhalten, denn das findet leider vielmehr im Kopf statt und nicht im Herzen. Und dabei ist das doch der Ort wo ich meinem Partner begegnen möchte.
    Danke dafür, dass du immer so direkt und unverblümt bist. Das ist extrem erfrischend und authentisch und fühlt sich an wie klares Wasser.
    Einen ganz herzlichen Gruß an dich.
    Namaste

Kommentar verfassen