Was geschieht mit unserem Wasser auf der Erde? Water transition

KnaubenhofApril2013Wenn mir vor zwei, drei Jahren jemand gesagt hätte, dass ich irgendwann channeln würde, hätte ich dies womöglich für einen schlechten Witz gehalten und niemals geglaubt. Das, was ich in Verbindung mit Channelings und gechannelten Botschaften erhalten hatte, erschien mir immer „mega-kitschig“ und etwas ohne grösseren Gehalt und Tiefe. Es ging ja immer nur um das Gleiche, wie „wir sind Liebe und Licht und ihr werdet geliebt…“ und so weiter.

Heute channele ich selber und möchte nicht mehr darauf verzichten. Eigentlich ist es kein Channeling im ursprünglichen Sinne, das der Channeler oder das Medium beginnt nach ein paar bewussten Atemzügen eine Wesenheit durch sich sprechen lassen, während er/es noch geistig präsent ist und alles sozusagen „mitbekommt“. Ich befinde mich, wenn ich channele, in einem somnabulistischen Zustand, der gleichzusetzen ist mit einem hypnotsichen Koma. In diesem Zustand bin ich so tiefenentspannt, dass es sich für mich wie eine Art von Tiefschlaf anfühlt. Somit bekomme ich von all dem, was die Wesenheiten durch mich sprechen, nichts mit. So ist auch sichergestellt, dass alle Infos komplett von meinem Ego und menschlichen Bewusstsein gelöst sind und ich einfach als Kanal für Botschaften und Heilung dienen kann.

Eines der eindrücklichsten Channelings hat erst vor Kurzem an dem Healing-Wochenende (April 2013) im Seminarhaus Knaubenhof stattgefunden. Diese Wochenenden finden bereits seit ca. 3 Jahren statt und jedes Mal waren diese Events Monate voraus ausgebucht. So war es auch für dieses April-Wochenende, aber das nur bis ca. 1 bis 2 Monate vor Seminarbeginn. Denn aus unterschiedlichsten Gründen mussten ca. 50 % der bereits angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer absagen und gleichzeitig meldeten sich in kürzester Zeit neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Da bemerkte ich schon, dass die Geistige Welt etwas geplant hatte und bekam auch die Bestätigung dafür durch das Channeling am zweiten Seminartag im Knaubenhof.

Nachdem Jeffrey mich in den somnabulistischen Zustand gebracht hatte, rief er ein Wesen an, das der Gruppe am meisten dienlich sein und die meisten Informationen übermitteln kann. Das Wesen, das sich meldete, war Elohijm, ein Seelenaspekt von mir, das für uns das Wesen ist, das am besten kommunizieren kann und präziseste Infos übermittelt, insbesondere sogar von Dingen und Menschen, von denen ich persönlich nichts weiss. So können wir davon ausgehen, dass die Botschaften aus einer höheren Quelle abstammen.

Hier folgt nun ein Abschnitt aus diesem Channeling:

Frage aus der Gruppe: „Bevor wir unsere Fragen an Dich stellen, liebe Elohijm, möchte ich ganz gerne wissen, ob Du Informationen für uns hast.“

Elohijm: „Ich möchte mit einem Punkt beginnen, der im Moment sehr wichtig ist. Ich bin nun bei euch, obwohl ich eigentlich keine Zeit dafür habe. Denn die Erde, wie wir Sie Elohijms erdacht und erschaffen haben, ist nicht mehr die Gleiche und es gibt viel zu tun, um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es sind viele unschöne Dinge aufgekommen und passiert, die wir so nicht erwartet hatten. Schmerz ist für uns etwas, was wir nicht kennen, aber wenn wir die Erde anschauen, fühlen sogar wir Schmerz und Trauer. Im Moment gibt es ein sehr wichtiges Thema, das das Wasser auf eurer Erde betrifft. Die Wassermoleküle der Erde befinden sich in einem sehr starken Ungleichgwicht und das beeinflusst den menschlichen Körper und sogar den genetischen Code. Ihr benötigt zum Leben Wasser, aber es gibt kein Wasser mehr, das im Gleichgewicht ist und der Gesundheit dienlich. Es ist für uns sehr schmerzvoll, dies zu sehen, denn Wasser war eines der ersten und kostbarsten Dinge, die wir erschufen. Euer Wasser war für uns Magie und so wie man es hier auf eurem Planeten auffinden konnte, einzigartig im Weltall. Das Wasser wird nun in seiner Form immer mehr und mehr zerstört. Wasser ist ein Lebenselixier und im Moment verliert es seine Kraft. Jede/r einzelne/r hier in dieser Gruppe hat eine Mission und wir haben euch hier zusammengebracht, da ihr alle mindestens einen 10% igen Seelenaspekt eines Wasserwesens in euch trägt. Was ich jetzt tun werde, ist, dass ich diesen Seelenaspekt des Wassers in euch aktiviere, dann werdet ihr über die Berührung in der Lage sein, Wasser, egal in welcher Form, zu stabilisieren und auszugleichen. Auch wenn ihr Menschen berührt, werden sich diese auf Anhieb gut fühlen, weil ihr das Wasser im Körper über die Berührung harmonisiert. Diesen Prozess nennen wir Water-Transition.“

Nach diesen Worten wurde jede/r einzelne aufgefordert, nach vorne zu mir zu treten und Elohijm aktivierte diese Fähigkeit des Water-Transition durch die Berührung der Mitte des Brustbeins. Bei einem weiteren Channeling, das auf Malta in der medialen Woche stattfand, wurde uns übermittelt, dass jeder nun die Aufgabe habe, bewusster und auch achtsamer mit dem Wasser auf unserem Planeten umzugehen. Jeder sei in der Lage durch heilvolle und positive Gedanken, das Wasser zu harmonisieren und auf die Art und Weise jeden Tag der Erde etwas Gutes zu tun. Dies sei nun unsere Verantwortung und die Geistige Welt würde unsere Unterstützung erwarten.

maltabaharSandjiban, ein weiterer Seelenaspket von mir, lieferte hierzu noch einen Code in Form einer Zahlenreihenfolge: 305 053 305 503
Diesen Code solle man innerlich sprechen, wenn man mit Wasser in Berührung kommt und der Prozess des Water-Trasition würde dadurch beschleunigt werden. Wir channeln nun seit ca. einem Jahr Sandjiban und erst auf Malta wurde ich darauf angesprochen, ob ich denn schon einmal etwas von den „Sanjeevinis“ gehört hätte. Diese waren mir vollkommen unbekannt, aber die Verwandtheit zum Namen Sandjiban machte mich neugierig. Sandjiban zeichnetet sich meist durch die Durchgabe von Heilsymbolen und Codes aus und Sanjeevinis seien eben auch Heilsymbole. Dies berührte mich sehr, da wir anscheinend, in Form von Sandjiban einen direkten Zugang zu diesem höheren und heilvollen Wissen hatten und durch uns heilvollen Informationen weitergegeben werden konnten.
Elohijm erwähnte während des Channelings im Knaubenhof noch etwas Weiteres: Es hatte eine Einstimmung in unseren Systemen bzgl. dem Wassr bereits vor Seminarbeginn gegeben und für diese Einstimmung war es wichtig, dass wir sozusagen „ruhig gestellt“ wurden. Viele aus der Gruppe berichteten in der Tat von einer Müdigkeit im Vorfeld und einige sogar davon, dass ihnen aus keinem ersichtlichen bzw. medizinisch feststellbaren Grund Gliedmassen anschwillen. Das war für mich und auch für die Gruppe ein kleiner Beweis, dass mit uns wirklich etwas geschehen war. Spannenderweise hatte ich mir ca. eine Woche vor Seminarbeginn den Fuss verstaucht und musste mit meinem Sportprogramm pausieren. Die Info, die uns Elohijm übergab, erklärte somit einiges. Es war wichtig, dass ich mir während dieser Zeit der Einstimmung, Ruhe gönnte.

maltaklippenNach dem Wochenende im Knaubenhof ging es uns direkt weiter nach Malta, wo wir in der medialen Ausbildungswoche mit Wulfing von Rohr wieder mit dem Thema Wasser konfrontiert wurden. Wir erhielten den Auftrag auf Gozo, dem Nabel der Erde, das Wasser mit unseren heilvollen Gedanken zu transformieren und somit einen Beitrag an das Heil der Erde zu leisten. Diese mediale Woche war für uns alle ein Erlebnis der ganz besonderen und tief-transformierenden Art.

Mit diesem Blog-Beitrag wollte ich Dir einen tieferen Einblick in unsere Arbeit verschaffen und vielleicht auch ein paar Impulse geben, dass auch Du beginnst, das Wasser mit uns zusammen zu heilen – setze den Code (siehe oben) ein und schicke Licht und Liebe ins Wasser! Die Erde wird es Dir danken und die Geistige Welt und die Engel auch…! Danke…

Deine Bahar

 

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 31 Jahren bereits vier Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis. Frühling 2017 erscheint ihr neues Buch.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

Kommentar verfassen