Wieso Du wichtiger bist als Menschen, die sich wichtig machen

Ich bin mir sicher, Du kennst das auch: Menschen, die mit allen Mitteln versuchen, die Aufmerksmakeit auf sich zu ziehen, Witze reißen und nicht selten dies auf Kosten anderer tun. Ich bin mir auch sicher, dass Du Menschen kennst, die immer nur von sich selber erzählen und eigentlich einem gar nicht richtig zuhören. Sie wollen einfach sich mitteilen, ganz egal, ob das, was Sie von sich geben, wichtig sein könnte oder nicht. Ich bin mir auch sicher, dass Du Menschen kennst, die immer im Stress sind oder es zumindest behaupten. Sie definieren sich darüber, wie viel sie leisten oder wie viel sie scheinen, zu leisten…Wer weiß vielleicht schlummert auch in mir oder in Dir solch ein Mensch, der einfach nur Aufmerksamkeit will.

Hier nun 5 Gründe, die meine Behauptung, dass Du wichtiger bist als Menschen, die sich wichtig machen, untermauern:

1. Du hast Deinen wahren inneren Wert erkannt.

Was ist eigentlich das Problem von Menschen, die sich immer extrem wichtig vorkommen und auch wollen, dass das jeder mitbekommt? Es ist Unsicherheit. Sie haben sozusagen ihre „eigene Wichtigkeit“ nicht erkannt und versuchen sie im Außen künstlich herzustellen. Dabei sind wir Menschen, ganz egal welche Talente und Begabungen wir haben, unglaublich einzigartig und wichtig in unserem Sein.

2. Du liebst Dich selber.

Selbstliebe kann der absolute Schlüssel zur Selbstfindung sein. Denn akzeptiere und liebe ich mich mit allem, was ich bin und eben auch nicht bin, gibt es gar keinen Grund mehr, sich anderen Menschen zu beweisen. Man weiß, was man ist und beginnt es einfach zu lieben.

3. Du hast erkannt, um was es im Leben wirklich geht.

Zu denken, dass wir hier sind, nur um uns zu beweisen, unser Ego zu profilieren und unsere Bedürfnisse zu befriedigen, wäre eine Beleidigung an den göttlichen Plan. Dieser hat es nämlich vorgesehen, dass wir unser wahres Selbst erkennen, auch wenn unser menschliches Ich uns das nicht ganz so einfach macht. Im Leben geht es darum, in sich diese Göttlichkeit zu finden, die sich dann in Allem im Leben spiegeln wird. Es geht und ging nie darum, die eigene Göttlichkeit zu beweisen oder von irgendjemand anderem bestätigt zu bekommen.

4. Du akzeptierst Dich in Deinem Sein.

Wenn wir in uns nicht Frieden schließen mit dem, was wir sind und dem was wir nicht sind, werden wir immer Vergleiche ziehen. Wir werden uns mit anderen Menschen vergleichen und unsere Besitztümer gegen die anderer aufwiegen. Wir werden so nie Frieden finden können, sondern ständig im Wettkampf leben. Dann wird das Dasein zu einem Kampf gegen einen selber. Denn es ist letztendlich das Ego, das einen dazu treibt. Das ist eine der größten Selbst-Sabotage-Fallen. Denn wenn wir einem anderen etwas Schönes nicht gönnen, senden wir die Energie ins Universum, dass auch wir selber dieses Schöne nicht verdienen.

5. Du bist ehrlich zu Dir selber.

Wir sind ständig im inneren Dialog mit uns selber und viele Menschen merken es nicht einmal, dass sie „unehrlich“ denken. Sie lügen sich ständig selber an und spiegeln dann etwas nach Außen, was sie nicht sind. Wenn wir beginnen, uns selber ehrlich zu begegnen, hören auch die inneren Beschuldigungen mit einem Schlag auf. Wir beginnen unser wahres Licht zu sehen, zu senden und zu leben.

Ich behaupte nicht, diese 5 Punkte bereits gemeistert zu haben, aber ich bin stetig und kontinuierlich daran, diese immer mehr in mir selber zu kultivieren. Dabei spielt unsere Aufmerksamkeit bzgl. unserer Gedanken eine große Rolle.
Und was macht man nun mit den „Wichtig-Tuern“? Man kann Menschen nicht verstehen, man kann sie einfach nur lieben. Und wenn Liebe im Spiel ist, ist alles einfach klar.

Alles Liebe von Herzen & viel Inspiration auf Deinem Weg!

Deine Bahar

 

 

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 31 Jahren bereits vier Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis. Frühling 2017 erscheint ihr neues Buch.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

7 Kommentare

  • Ich denke das beginnt schon in der Kindheit, ich brauch das wohl nicht näher zu erläutern, wir sind ja alle mal Kinder gewesen und haben ja nicht alle diesen Satz wie zb: So wie du bist, bist du gut genug und wundervoll, gehört. Wenn ich so einem Menschen begegene (siehe Bild) und ich in seine Seele fühle, kommen mir gerade die Tränen. Es ist für viele schwer, die inneren Gefühle wahrhaben zu wollen. Dennoch wäre es sehr wichtig, diesen Schritt zu bewältigen. Wer einmal die Erfahrung gemacht hat sich der inneren Wahrheit zu stellen, weiss wie schwer es ist, dort hin zu schauen, aber wenn man es geschafft hat, wowwwww dann tut das sehhhr gut. 🙂

Kommentar verfassen