Wieso Du so außergewöhnlich bist und wie ich mich darin selbst fand

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Antoine de Saint-Exupéry 

„Wir kommen auf diese Welt als kostbare Seelen, und im Laufe unseres Lebens werden wir geprägt, von unseren Gefühlen, mögen sie noch so unscheinbar sein in diesem einzigartigen Augenblick.“



Schon als kleines Kind haben meine Eltern mir vergebens versucht, zu lehren, wie man sich in dieser Welt verhalten muss. Doch dieses Verhalten erschien mir so seltsam und falsch, denn warum sollte es richtig sein, nicht aufrichtig zu sagen, was man denkt und fühlt? 

Es vergingen Jahre der Anpassung in diese Welt und so mehr ich mich anpasste, um so beliebter wurde ich und so mehr verlor ich mich zugleich. Jeden Tag mit dem Gefühl, dass es, so wie ich wirklich bin, völlig falsch sein muss.

Mit 30 Jahren, 4 Kindern und 4 internationalen Fotoauszeichnungen und allem von dem ich jemals erträumte, fand ich mich wieder, völlig verloren in meiner Welt. Damals blickte ich in Bahar‘s Augen und ohne dass ich es aussprechen musste, sah sie es von Herz zu Herz und reichte mir die helfende Hand…

Monate später, wieder mitten im Leben voller Glück und Lebensfreude, sah sie mich wieder an und fragte mich, ob ich mir meiner Außergewönlichkeit bewusst sei. Und das erste Mal in meinem Leben fühlte ich das, was ich fühlen und verstehen musste. So öffnete ich mich von heute auf Morgen der ganzen Welt, um jeden Tag voller Offenheit über mein Leben zu schreiben. So schreibe ich, was ich fühle, völlig verloren in meinen Gedanken und habe mich dabei selbst gewonnen.

Als ich mich öffnete sprang eine ganze Mauer voll Unsicherheit hinweg und ich sah mich so ehrlich und direkt im Spiegel an, wie nie zuvor. Inzwischen habe ich verstanden, warum ich mich jahrelang so falsch und verloren fühlte, denn nur so konnte ich erkennen, dass mein Kind sich genauso verloren fühlt in dieser Welt, und begreifen, was so unbegreifbar scheint.

 Im falschen Körper geboren, schrie, tobte und weinte dieser kleine Junge, der im wahren Inneren doch immer eine Prinzessin war. In diesen Tagen der Offenheit stand mein damals 4jähriges Kind plötzlich vor mir und öffnete sich auf unbeschreiblich berührende und für mich als Mutter herzzerreißende Art. Er/Sie erklärte mir unter einem Meer von Tränen, wer sie doch schon immer wirklich war. Niemals in meinem ganzen Leben werde ich vergessen, wie sie mich ansah voller Verzweiflung, Angst und dem Wunsch so zu leben, wie sie es doch in ihrem Herzen fühlt.

So nehme ich diese neue Herausforderung an, voller Kraft und Stärke werde ich wie eine Löwin kämpfen für die Akzeptanz meines Kindes. Solange bis auch der letzte Mensch in dieser Welt versteht, dass wir alle außergewöhnlich sind und das auf unsere ganz eigene, individuelle und ganz bezaubernde Art und Weise.

 Denn wir sind kostbare Seelen, angekommen in dieser Welt.

Bist du schon angekommen?

Heute bin ich bei mir angekommen und lebe mein Leben sehr bewusst. Ich lache bewusst, weine bewusst und nehme die Herausforderungen des Lebens an.

Blicke in den Spiegel, was siehst du da?

… Ich meine, was siehst du WIRKLICH hinter Hüftspeck, Buckelnase und Pickelface? 

Und wenn du es nicht sehen kannst, dann schließe deine Augen und lass dein Herz sehen, was es wirklich zu sehen gibt, denn da ist ein wundervoller Mensch, der es wert ist, geliebt zu werden und in allererster Linie von sich selbst…
Alles Liebe – Eure Karin

Karin Heidmeier 
4fach international ausgezeichnete Fotografin
www.karinheidmeier.de
www.karinheidmeier-lifeandwork.de
Täglich inspirierende Fotos und persönliche Zeilen auf meinem Blog!

Über den Author

Karin Heidmeier

Karin Heidmeier als Mensch, Fotografin, Mutter und Powerfrau möchte euch inspirieren und motivieren: "Lebe deinen Traum" - eine 4fach international ausgezeichnetet Fotografin, 4fache Mutter, Karrierefrau, Partnerin, Powerfrau, Working Mum, Freundin, Frau und Mensch.

2 Kommentare

  • Liebe Karin

    Vielen herzlichen Dank für deine Zeilen! Du sprichst mir wahrhaftig aus der Seele! Ich hoffe dass dein Beitrag viele Herzen trifft und Sie daran erinnert dass wir alle in erster Linie Menschen sind, und keine Geschlechter. Menschen mit Emotionen, die verletzlich sind, die Lieben können, die traurig sind…
    Dass sich viele daran erinnern mögen was uns wirklich ausmacht <3
    Ich bin überzeugt dass dein Kind ein glückliches Kind ist. Auf dem besten Weg zu einem glücklichen Erwachsenen. Getragen durch bedingungslose Liebe. Die Liebe seiner Eltern. <3
    Ich wünsche euch von Herzen alles Liebe!

    Carmen

  • Liebe Karin, dieser Beitrag ist so emotional und berührend tief in meinem Herzen! Er zeigt auch Deine innere Stärke und Sicherheit und ermutigt uns Frauen zu dem, was wir sind, zu stehen! Ich danke Dir von Herzen für Dein Sein und Wirken auf der Erde…namaste, Deine Bahar

Kommentar verfassen