Spirituell sein, heißt nicht, dumm sein.

Ich bin ja mittlerweile dafür bekannt, dass ich versuche, immer wieder mal in der spirituellen Szene „aufzuräumen“ und Wege aufzuzeigen, dass Spiritualität etwas erlebbares, reales und geerdetes sein kann. Leider wird sie in den Medien und auch durch die Esoterik immer mehr in etwas verwandelt, dass abgehoben, kompliziert und realitätsfern ist. Ich möchte niemandem zu nahe treten, nur verdeutlichen, dass ein Mensch spirituell, geerdet und auch lebensfähig sein kann.

In letzter Zeit haben sich die Meinungen, dass Esoterik bzw. Spiritualität nur etwas für leichtgläubige und „dumme“ Menschen seien, gehäuft. Diese Menschen würden von sogenannten Heilern bevormundet werden und würden ihre Selbstbestimmung verlieren. Diesen Trend in der Eso-Szene kann ich ganz deutlich spüren und sehen, aber er dominiert mit Sicherheit nicht das gesamte Gebiet der spirituellen Themen. Es gab und es gibt viele spirituelle Coaches, die Menschen helfen, um sich selber helfen zu können.

Mein Tai Chi Lehrer sagte letztens, dass sein Lehrer sich nie als Lehrer bezeichnete, sondern als einen „Chancen-Geber“. Wenn wir als spirituelle Therapeuten unseren Job richtig und echt machen, geben wir Menschen die Chance, sich wieder als spirituell-vollkommene Wesen zu fühlen und zu akzeptieren – dabei geht es alles andere um Bevormundung. Ganz im Gegenteil. Wir zeigen dann Wege und Möglichkeiten auf, wieder in der eigenen Kraft zu stehen und zu leben.

Spirituell sein, heißt „echt“ sein, authentisch sein und den Mut zu haben, sich als ein ganzes Wesen mit unerschöpflichen Talenten und Fähigkeiten zu sehen und zu erleben. Jedem Menschen steht es zu, sich dafür oder dagegen zu entscheiden und jeder hat seinen eigenen Weg.

Ich möchte Dich ermutigen, Deinen Weg zu gehen, auch wenn ihn Menschen nicht verstehen oder nachvollziehen können – bleibe Dir und Deinem Herzen treu und Menschen werden in Deinem Licht schneller erwachen!

Namaste und in Liebe,

Deine Bahar

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 31 Jahren bereits vier Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis. Frühling 2017 erscheint ihr neues Buch.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

7 Kommentare

  • Liebe Bahar,
    das kann ich nur bekräftigen, authentisch den Weg gehen ist eine lichtvolle und gute Lösung! Ich bin seit vielen Jahren auf dem spirituellen Weg, bin aber immer bodenständig geblieben und habe spirituelle Techniken immer praktisch umgesetzt oder wieder losgelassen! Meine Lehrerin hat immer gesagt, seid oder werdet selbstständig, ich bin nur Wegbereiter, ich will keine Abhängigkeit … und so mache ich es auch, gebe Hilfe zur Selbsthilfe und blase Wind unter die Flügel meiner lieben Klienten, auf dass sie selbst fliegen lernen (und dabei fest verwurzelt sind!)!
    Von Herzen liebe Grüße Gudrun

  • da bin ich ganz bei Dir liebe Bahar. wir alle sind Reisende in einem wundervollen Körper durch den wir die Möglichkeit bekommen uns zu erfahren…. sich selbst zu begegnen, erfordert Mut und die Bereitschaft sich einzulassen …..ich arbeite selbst mit Menschen als TCM Therapeutin, Yogalehrerin, Hebamme und Energie- und Körpertherapeutin, mir ist es wichtig keine Abhängigkeiten zwischen dem Menschen, den ich begleiten darf, und mir entstehen zu lassen ….. Impulse zu geben, zu ermutigen sich auf die Reise nach Innen zu machen ist eine wertvolle und erfüllende Arbeit, die sehr viel Selbstreflexion erfordert und ein authentisch Sein voraussetzt!
    danke für deinen Beitrag

    om shanti
    martina

  • Liebe Bahar, habe mir gerade deine Video Was erwartet uns 2015 energetisch? Teil 1: Einführung & Gesundheit
    angesehen … Darin empfiehlst den Menschen sich von unseren Ärzten mit Diagnosen traumatisieren zu lassen. Ärzte die dich mit Giften versorgen und Bäuche aufschlitzen. Ein Medizin die jedes Jahr Millionen Tode verursacht. Eine Medizin die den menschlichen Körper zur Maschine erklärt – seine Selbstheilungskräfte verneint – jeglichen Zusammenhang mit der Erfahrungswelt des Menschen ignoriert. Die dafür Viren erfindet um diese wiederum mit Pharmagiften zu bekämpfen. Bitte erklär mir das. Dies ist für mich nicht nachvollziehbar.

Kommentar verfassen