Bahar’s 6 Super-Foods für Gesundheit, Klarheit und mehr Energie

Ich erlebe es immer häufiger, dass Menschen sich in meiner Praxis einfinden, die unter Depressionen, grundlosen Verstimmungen und Anzeichen eines Burn-Outs leiden. Natürlich könnte man all dies auf die Schnellebigkeit unserer Zeit und den „neuen“ Stressfaktoren aus der Umwelt zurückführen, aber sollte der Mensch sich wirklich von äusseren Umständen so stark beeinflussen lassen? Oder gibt es Wege, wie man es selber schaffen kann, sich trotz all dieser Gegebenheiten fit, motiviert und ausgeglichen zu fühlen?

Für mich ist die Antwort ganz klar: JA! Wir tragen alles in uns, was helfen kann, um das eigene Potential und die eigene Kraft zu erwecken und leben. Jedoch manchmal ist genau das von dieversen Dingen überschüttet. Das heisst, es gilt dies alles zu beseitigen und neu Atem zu holen. Ein Schlüsselpunkt dabei ist defintiv unsere Ernährung und das, was wir unserem Körper zuführen. Sobald die Ernährung auf eine natürliche und unseren „neuen“ Bedürfnissen ausgreichtete Weise umgestellt wird, begegnen und leben wir immer mehr und mehr unsere Ur-Natur: Gesundheit, Klarheit, Fokus, Ausgeglichenheit und Energie.

In diesem Blog-Beitrag möchte ich Dir meine besten sechs Freunde vorstellen – es sind keine Menschen, sondern Nahrungsmittel, die in der Lage sind, Dich auf ein ganz neues Lebens-Level zu bringen, wo Du für Dich mehr Gesundheit erfahren kannst!

apfelessigSuper-Food No.1.: Apfelessig
Apfelessig galt bereits im alten Ägypten als ein Heilmittel und ist auch ein Stärkungsmittel für die gesamte Verdauung. Unsere Verdauung entscheidet letztendlich darüber, wie fit wir uns fühlen und wie viel Energie uns am Ende des Tages bleibt. Zu dem verbrennt Apfelessig Fett im Körper. Am effektivsten ist es, wenn man ihn in der Früh auf nüchternen Magen in Wasser verdünnt nimmt. Ich nehmen dazu immer noch ein klein wenig Honig dazu. Ich gebe zu, am Anfang ist es etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit wird es zu einem schönen Morgenritual! Seit dem ich das regelmässig nutze, geht es meiner Verdauun viel besser, ich habe kein Sodbrennen mehr und sogar die Haut wird schöner!

ormussupergreensSuper-Food No.2.: Grünpflanzen
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Farbe Grün, schon alleine wenn wir sie sehen, die Heilungskraft unseres Körpers stärkt. Deswegen kann ein Spaziergang in der Natur auch so wohltuend sein. Vielleicht kannst Du Dir nun erdenken, wie aktivierend es sein muss, dieses Grün aus der Natur direkt in den Körper aufzunehmen. Für mich ist es seit geraumer Zeit nicht denkbar, einen Tag ohne einen grünen Smoothie verstreichen zu lassen. Er boostet meine Energie und ich habe über den Tag verteilt viel weniger Hunger und energetische Tiefs. In meinen grünen Smoothie kommen nur natürliche Bio-Produkte wie Früchte, Beeren, Obst und verschiedenes Blattgemüse hinein. Was ich meist noch zusätzlich hinzufüge, ist eine pulverisierte Form von besonders vitalstoffreichen Grünpflanzen von Sun Warrior. Diese Produkte kann ich wirklich wärmstens empfehlen!

CoconutSuper-Food No.3.: Kokos
Mit Kokos verbinde ich sofort Urlaubsgefühle, geht es Dir auch so? Zudem hat aber Kokos nch viele andere wohltuende Effekte auf unseren Körper: anti-virale und entzündungshemmende Wirkung, Normalisierung der Körperfett-Werte, Stärkung des Immunsystems und noch vieles mehr. Ich verwende sehr gerne Kokos-Öl zum Kochen und Braten und ab und an kommt auch Kokos-Milch in meinen grünen Smoothie hinein. Das ist so lecker und auch ein wundervoller veganer Ersatz zu Milch- oder Sojaprodukten.

avocadoSuper-Food No.4.: Avocado
Avocado-Salat: eine perfekte Mahlzeit für einen heissen Sommertag und sie schmckt nicht nur super lecker, sondern beinhaltet Fette, die der Gesündheit dienlich sind. Sie kann den Körper vor Herzbeschwerden, Krebs und anderen Krankheiten schützen und passt auch super in den Smoothie! Avocados kann man auch herrlich statt Kartoffeln einsetzen!

 

ingwerSuper-Food No. 5.: Ingwer
Ich muss zugeben, ich musste mich mit Ingwer erst anfreunden, jetzt ist er aber von meinem täglichen Essensplan nicht wegzudenken. Ich setze ihn für Tees, zum Kochen, aber auch in meinen Smoothies ein und er bringt eine frische Note. Ingwer ist ein Körper-Tonikum und wir vor allem in der Ayurveda-Medizin eingesetzt! Im Sommer einfach den Ingwer in kochendes Wasser legen, Zitrone hinzufügen, abkühlen lassen und geniessen.

 

 

Broccoli with Sun-Dried TomatoesSuper-Food No. 6.: Brokkoli
Als Kind war für mich Brokkoli das „Baum-Gemüse“ und ich habe ihn schon immer sehr gerne gegessen. Heute ist er in meinen Salaten und Wokgerichten nicht wegzudenken. Es ist wissenshcftlich erwiesen, dass Brokkoli nicht nur vor Krebs schützt, sondern auch bereits vorhandene Krebszellen abtötet. Wow! Das ist definitv Grund genug, ihn mit in unsere Küche aufzunehmen!

 

So, nun erst Mal genug von mir! Erzähl mir, welche Super-Foods es in Deinem Leben gibt und wie Du diese einsetzt! Einfach unten kommentieren. Ich kann es kaum erwarten, etwas Neues kennenzulernen und auszuprobieren!

Bis bald und stay healthy and happy

Deine Bahar

 

Über den Author

Bahar Yilmaz

„Du musst nicht spirituell sein. Sei einfach du selbst. Das ist das spirituellste, was es gibt.“
 Bahar Yilmaz.

„Ich möchte eine erlebbare Spiritualität lehren, ohne dabei abzuheben. Für mich ist es das Wichtigste, Menschen wundervolle Erfahrungen zu schenken!“
Bahar Yilmaz

Erlebbare Spiritualität, neue Ansätze für Heilung, Kommunikation mit der Geistigen Welt und Erforschung von Energie und Bewusstsein. Dafür lebt Bahar Yilmaz und ist heute seit über 12 Jahren auf diesen Gebieten tätig. Bahar Yilmaz wird auch gerne als die Stimme der neuen Spiritualität bezeichnet, denn sie räumt mit spirituellen Gefängnissen auf und begleitet Menschen darin, ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. Das tut sie mit einer authentischen, erfrischenden und humorvollen Art, die für ihre Arbeit so kennzeichnend und wichtig ist. Ihr Wissen auf den Gebieten Meditation, Transformation, Medialität, Heilung und vielem mehr gibt sie in Form von Seminaren, Workshops und Ausbildungen weiter. Sie ist heute die Anlaufstelle für Therapeuten, Coaches, Heiler und alle Menschen, die auf den neuesten Stand von Heilwissen und Transformation kommen und in ihr volles Potential einsteigen wollen.
Bahar hat trotz ihres jungen Alters von 31 Jahren bereits vier Bücher geschrieben. Alle ihre Bücher gelten als sehr inspirierend und beinhalten revolutionäre Konzepte. Sie nehmen den Leser mit auf eine Reise, die in innere und geistige Welten führt, jenseits von allem, was üblich, normal oder bekannt ist. Ihre Bücher werden vielerorts zu Ausbildungszwecken, aber auch von Therapeuten in Heilungen eingesetzt. Folgende Bücher sind bereist im Lotos und Ansata Verlag (Random House) erschienen: Ruf der Geistigen Welt, Trance Healing, Aura Coaching und Yoga Siddhis. Frühling 2017 erscheint ihr neues Buch.

Energie zu sehen und zu spüren, war eines der Dinge, die Bahar bereits als kleines Mädchen einwandfrei beherrschte. Ihre Affinität zu spirituellen Themen und Meditation wurde durch ihre Verbindung zu ihrer Großmutter gestärkt, die sie aufzog. Gleichzeitig hatte Bahar von Klein auf immer das Gefühl, nicht zur Erde zu gehören und aus einem ganz bestimmten Grund hier her gesandt worden zu sein. In diesem Spagat zwischen Mensch-Sein und dem Gefühl, sich nicht dazugehörig zu fühlen, ging Bahar Yilmaz schon sehr früh auf die Suche nach Antworten und Lösungen für das Leiden und den Schmerz der Menschen.

Was Bahar auszeichnet, ist ihre Faszination für das Wunder des Lebens und ihr Glaube an die Größe in jedem Menschen. Alle ihre Bestrebungen zielen darauf ab, das Erinnerungsvermögen an die eigene Vollkommenheit in jedem Menschen zu Leben zu erwecken, der mit ihr in Berührung kommt. Viele Menschen haben vergessen und unterdrückt, was für eine Kraft in Ihnen steckt und dass sie mit dieser Kraft positive Veränderungen für sich und die Welt erschaffen können.

Um effektive und schnelle Veränderungen für Menschen herbeiführen zu können, hat Bahar Yilmaz gemeinsam mit ihrem Partner Jeffrey Kastenmüller diverse Techniken und Tools entwickelt, wie Transformational Reprogramming (TREP), Higher Self Healing, Aura Coaching, New Spirit, Neuro Switch, De-Linking, Crown Technik, Yoga Sindhis und Empower Yourself. Letztere Technik basiert auf einer Event-Serie, die sie gemeinsam mit Jeffrey Kastenmüller ins Leben gerufen hat. Empower yourself durfte mittlerweile unzähligen Menschen dabei helfen, ihre Leben in ein besseres und erfüllteres zu verwandeln.

Bahar Yilmaz betont immer wieder, dass wir zu lange auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, um ins Tun zu kommen und dass dieses „Jetzt“ genau der richtige Zeitpunkt ist, um eine Veränderung für sich und die Welt zu erzielen. Denn jeder einzelne kann etwas verändern.

Es gibt einen wichtigen Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du mit Bahar Yilmaz und ihren Techniken arbeiten möchtest. Es wird dein Leben, dein Fühlen und dein Sein zum Positiven verändern. Es wird eine intensive, emotionale und transformierende Erfahrung sein. Dein Bewusstsein wird gedehnt und geöffnet werden. Bist du bereit dafür?

8 Kommentare

  • Toller Beitrag über die Superfoods! 🙂
    Mein neuer Schatz in der Küche sind Hanfsamen, diese haben 20% gut verwertbares Protein & ALLE 8 essentiellen Aminosäuren. 🙂
    Auch das Maca-Pulver gebe ich gerne in meine Smoothies – toller Energielieferant & ersetzt somit Kaffee gegen Müdigkeit am Morgen. 🙂
    Leinsamen kommen ins tägliche Müsli, und Mandelmus darf natürlich am Brot nicht fehlen – für Vitamin B, E, Magnesium, Kalzium & Protein sowie ungesättigte Fettsäuren 🙂

  • Ein Smoothie am Morgen und der Tag ist Dein Freund!
    Etwas Apfelsaft, wenig Leinöl, viel Grünes , z. B. Spinat, Rucola, Feldsalat (was die Natur bzw. der Markt so bietet, der Phantasie und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt), etwas Obst, dazu Weizengras- und Spirulinapulver in den Power-Mixer (bricht die Zellulose der Pflanzenzellen auf und macht das Grünzeugs besser verdaulich) und fertig ist der Zaubertrank.

    Hirse-Amaranth Brei
    1 Tasse Hirse (basisch), 1/2 Tasse Amaranth (wertvolle Proteine) in 4 Tassen Wasser köcheln, bis das Wasser aufgesaugt ist, danach auf der abgeschalteten Herdplatte quellen lassen. Dazu etwas Mandelmus und Obst oder Kompott. Schmeckt besser als es klingt und vielleicht aussieht und man fällt nach dem Essen nicht in das berühmte „Loch“.

  • Der „Grüne“ wird immer bekannter und beliebter – schön, freut mich! 🙂 Ich kenne bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts besseres an basischer, optimal verdaulicher und entgiftender, und zudem sehr leckerer Nahrung als grüne Smoothies. Mein absoluter Superfoodfavorit!

    Meine Superfood Zutaten sind in der Regel Saisongerecht, zur Zeit also vor allem Beeren.
    – Rote Beeren haben unter anderem gefässschützende, antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.
    – Auch mag ich alles was grün ist, vor allem Kräuter, am liebsten natürlich in einem Smoothie 😉 Die flüssige Nahrung wird besser vom Körper resorbiert, der Verdauungstrakt braucht nicht so viel Leistung aufzubringen und dadurch steht uns mehr Energie für anderes zur Verfügung. Wusstet ihr dass sich Chlorophyll nur durch einen Baustein zu unserem Blut unterscheidet?

    Mandel- und Cashewkerne sind ebenfalls ein fest integrierter Bestandteil meiner Nahrung.
    – Mandeln beliefern die Zellen mit wertvollen Aminosäuren und essentiellen Fettsäuren. Das in Mandeln enthaltene Fett wird im Organismus langsam freigesetzt. Das langsame Freisetzen und Verdauen der Nahrungsfette bewirkt eine Senkung der Triglyceridwerte.
    – Cashewkerne enthalten einen hohen Anteil an Magnesium und Phosphor

    Was täglich auf meinem Speiseplan steht ist Ingwer!
    – Ingwer hat unter vielem Anderem die Eigenschaft gefrorene Lebensmittel wieder zum Leben zu erwecken! Ich bin meiner Ayurveda-Therapeutin für diesen Hinweis ewig Dankbar! 🙂 Natürlich ist es immer vorzuziehen frische Lebensmittel zu sich zu nehmen. Noch besser aus dem eigenen Garten. Oft ergibt sich jedoch die Situation dass die Beeren und Kräuter nicht mehr ganz frisch sind oder es einfach nicht möglich ist täglich so frisch einzukaufen wies eben sein sollte. Dann bediene ich mich gerne an tiefgefrorenen Beeren (gibts auch in Bio-Qualiatät!) und kaufe Kräuter auf Vorrat und friere diese ein. Das ist dann aber wirklich nur noch Smoothie geeignet 😉 Das Gefrorene brauche ich innert Wochenfrist auf! Denn auch Tiefgekühltes verliert wertvolle Eigenschaften nach längerer Zeit, da hilft dann auch der Ingwer nicht mehr 😉
    – Der Vorteil von Gefrorenem, neben der Haltbarkeit, ist dass ich die Kräuter super portionengerecht abbrechen kann, mühsames schnibbeln mit der Schere entfällt 😉
    – Das Mixgut erwärmt sich nicht! Die Gefahr beim Smoothie wenn er zu lange gemixt wird ist die Erwärmung über 42° C! Da gehen sehr viele wertvolle Nährstoffe und Vitamine verloren. Das kann natürlich mit ein paar Eiswürfel die mitgemixt werden auch vermieden werden wenn man frische Zutaten verwendet 😉

    Und nun genug Theorie. So in etwa sieht eine Smoothiemahlzeit bei mir aus:

    – eine Handvoll Mandelkerne – eine Handvoll Cashewkerne – ein EL-grosses Stück frischer Ingwer – 20 gr. Pfefferminze – 10 gr. Zitronenmelisse – 10 gr. Petersilie – 100 gr. Feldsalat – ca. 100 gr. gemischte Beeren – evtl. eine kleine Banane (falls zu wenig süss 😉
    Das ist natürlich sehr gehaltvoll und dient als vollwertige Mahlzeit am Mittag, und reicht oft aus bis zum nächsten Morgen 🙂

    Kleiner Tipp am Rande: Die Smoothies sorgen innert Sekunden zu einer Schwingungserhöhung die Endorphine freilegt – Glücksgefühl pur <3

    Ich wünsche euch guten Appetit und viel Spass beim "essen" 😉

    Alles Liebe
    Carmen

Kommentar verfassen